Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Eisbären verlieren nach Verlängerung

...

Der Titelverteidiger ist außer Form

19.02.2012, 21:36 Uhr | dpa

Eishockey: Eisbären verlieren nach Verlängerung. Der Berliner Jonathan Sim (li.) im Duell mit Michael Waginger. (Quelle: imago)

Der Berliner Jonathan Sim (li.) im Duell mit Michael Waginger. (Quelle: imago)

Titelverteidiger Eisbären Berlin ist in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erneut ausgerutscht und hat das Rennen um die Tabellenführung noch spannender gemacht. Der Meister verlor das Spitzenspiel der 46. Runde gegen den ERC Ingolstadt mit 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:1) nach Verlängerung und büßte damit seinen Vorsprung ein.

Nur noch dank der besseren Tordifferenz liegen die Eisbären vor den Bayern. Drei Punkte hinter dem Spitzenduo folgt Adler Mannheim. Die Kurpfälzer setzten sich beim Tabellennachbarn EHC Wolfsburg mit 3:1 (0:1, 2:0, 1:0) durch.

Hamburg auf Play-off-Kurs

Drei wichtige Punkte im Rennen um die Play-off-Plätze verbuchten die Hamburg Freezers und die Krefeld Pinguine. Die Hanseaten besiegten den Tabellenvorletzten Nürnberg Ice Tigers mit viel Mühe 1:0 (0:0, 1:0, 0:0), die Rheinländer ließen Schlusslicht Hannover Scorpions beim 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) keine Chance.

Derek Hahn besiegelte nach 3:03 Minuten in der Verlängerung die dritte Berliner Niederlage in den letzten vier Spielen. In Wolfsburg drehte Nicholas Dimitrakos mit zwei Toren im Mitteldrittel das Spiel zugunsten der Mannheimer. In Hamburg erzielte Brendan Brooks in der 34. Minute das einzige Tor des Spiels.

Kein Karnevals-Sieg für Düsseldorf

In den Duellen am Abend unterlagen die DEG Metro Stars den Ausgburger Panthern 2:3 (0:2, 1:0, 1:1). Die Krefeld Pinguine verloren gegen die Straubing Tigers 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018