Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: DEB-Auswahl unterliegt Finnland

...

Eishockey-Auswahl unterliegt Finnland knapp

03.05.2013, 21:47 Uhr | dpa

Eishockey-WM: DEB-Auswahl unterliegt Finnland. Andre Rankel (re.) im Duell mit dem Finnen Lasse Kukkonen. (Quelle: dpa)

Andre Rankel (re.) im Duell mit dem Finnen Lasse Kukkonen. (Quelle: dpa)

Dieser erste Auftritt macht Mut: Deutschland hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ein mitreißendes Auftaktspiel gegen Finnland verloren, den Gastgebern aber lange Paroli geboten. Beim 3:4 (0:1,1:1,2:1) nach Verlängerung in Helsinki fehlten der Nationalmannschaft von Pat Cortina nur wenige Minuten zum Coup gegen wesentlich abgezocktere Hausherren. Nach dem Kraftakt darf sich die Truppe vor den anstehenden Partien gegen Russland und die Slowakei aber berechtigte Hoffnungen auf einen Erfolg machen.

Im ersten Pflichtspiel nach dem Debakel in der Olympia-Qualifikation waren die Tore von Felix Schütz (31. Minute), Christian Ehrhoff (43.) und Torsten Ankert (57.) zu wenig. Die Finnen feierten dank der Treffer von Petri Kontiola (11./59.), Janne Pesonen (40.) und Sakari Salminen in der Verlängerung den erhofften Heimsieg.

Zepp trumpft auf

Ausgerechnet NHL-Superstar Ehrhoff, den Cortina zum WM-Kapitän gemacht hatte, erwischte vor 12.115 Zuschauern eine Partie mit Licht und Schatten. Als er wegen Spielverzögerung auf der Strafbank saß, gingen die Hausherren durch ein cleveres Tor in Führung.

Den Angriffen der schnellen Suomis hielten die Deutschen einen beherzten Kampf in der Abwehr entgegen, dazu zeigt der Berliner Schlussmann Rob Zepp starke Reflexe. Vorne ließen die Mannen von Coach Cortina ihre wenigen, dafür sehr guten Chancen lange ungenutzt: WM-Neuling Marcel Noebels scheiterte bei einem Abpraller am finnischen Schlussmann Joni Ortio (13.), einen Versuch von Schütz lenkte der Torwart an den Pfosten (14.).

Goc verfehlt dasTor

Die größte Gelegenheit im ersten Drittel vergab Nikolai Goc, als er freistehend nach einem feinen Pass von Frank Hördler das leere Tor verfehlte (15.). Im zweiten Durchgang machte der Mannheimer seinen Fehler wett, als er Schütz vor dem Tor fand und dieser mit einer frechen Finte zum Ausgleich traf. Plötzlich wurde es ruhig in der Hartwell Areena, zumal das 1:1 nicht dem Spielverlauf entsprach.

Die Finnen drangen durch ihre spielerische Überlegenheit immer wieder schnell in die deutsche Hälfte ein. Zu allem Überfluss machten sich die Schützlingen von Bundestrainer Cortina durch viele Strafzeiten das Leben schwer. Als Patrick Hager kurz vor der zweiten Pause für zwei Minuten vom Eis musste, traf Hietanen zum 2:1. Im Schlussabschnitt zeigte Ehrhoff dann doch seine Klasse, als er nach einem Bully-Gewinn mit einem Kracher zum 2:2 traf. Dann wurde es dramatisch, das erste Länderspieltor von Ankert hätte fast die große Überraschung bedeutet. Doch die Finnen schlugen zurück.

Harnos mit kritischem Interview

Einen ersten Dämpfer im hohen Norden hatte der Coach schon vor dem ersten Bully kassiert, als er ein Interview von Verbandschef Uwe Harnos las. Der DEB-Präsident hatte der "Süddeutschen Zeitung" in Bezug auf den Doppel-Job Cortinas gesagt: "Möglicherweise muss man diese Doppelfunktion Sportdirektor und Bundestrainer hinterfragen. Ein Sportdirektor muss langfristig arbeiten, Konzepte entwickeln. Ein Bundestrainer ist erfolgsabhängig, um nicht in die Kritik zu geraten. Darüber muss man nachdenken." Vertrauen klingt anders.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018