Sie sind hier: Eishockey-WM 

Seidenberg über Sicherheit bei WM: "...dann haben wir Pech gehabt"

Seidenberg zur Sicherheit bei WM  

"Wenn was passieren sollte, haben wir Pech gehabt"

05.05.2017, 16:15 Uhr | Benjamin Zurmühl, t-online.de

Seidenberg über Sicherheit bei WM: "...dann haben wir Pech gehabt". Dennis Seidenberg macht sich keine Sorgen um die Sicherheit. (Quelle: imago images/ActionPictures)

Dennis Seidenberg macht sich keine Sorgen um die Sicherheit. (Quelle: ActionPictures/imago images)

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist rund drei Wochen her und weiterhin in den Köpfen vieler Sportler präsent. Auch die Eishockey-Nationalspieler haben sich Gedanken zur Sicherheit bei der WM gemacht.

Sorgen macht sich Dennis Seidenberg jedoch eher weniger. Auf Nachfrage von t-online.de sagte der Nationalverteidiger: "Wenn es passiert, dann passiert es. Da kann man nichts dran machen. Von daher muss man einfach sein Leben leben. Wenn es passieren sollte, dann hat man Pech gehabt."

Sturm: "Sicherheit geht vor"

Bundestrainer Marco Sturm sagte im Rahmen des Trainingslagers in Bietigheim-Bissingen gegenüber t-online.de, dass er mit der Mannschaft noch nicht drüber gesprochen habe. "Der eine oder andere hat bereits bei uns, beim DEB oder bei unserem Präsidenten nachgefragt. Sicherheit geht vor, das ist ganz klar."

Doch dem Bundestrainer sind bis zu einem gewissen Punkt die Hände gebunden: "Für uns haben sich bei diesem Anschlag die Augen geöffnet, aber wir sind sicher, dass die Polizei in Köln und das deutsche Publikum die Situation meistern." 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: