Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

WM-Sensation: Deutschland gewinnt Krimi gegen Finnland

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 14.05.2018Lesedauer: 2 Min.
Die Nationalspieler Bj├Ârn Krupp (l.) und Jonas M├╝ller jubeln: Gegen Finnland gelang ihnen ein historischer Erfolg.
Die Nationalspieler Bj├Ârn Krupp (l.) und Jonas M├╝ller jubeln: Gegen Finnland gelang ihnen ein historischer Erfolg. (Quelle: Petr David Josek/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gegen die favorisierten Finnen gelingt dem deutschen Team der erste ├ťberraschungs-Coup bei dieser WM. Dabei lag es fr├╝h zur├╝ck und musste einen weiteren R├╝ckschlag hinnehmen.

Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat die Sensation gegen Finnland geschafft. Mit dem 3:2 nach Verl├Ąngerung (0:1, 2:0, 0:1) gegen den zweimaligen Weltmeister feierte der neuformierte Olympia-Zweite v├Âllig ├╝berraschend auch dank des starken Torh├╝ters Mathias Niederberger den ersten WM-Coup ├╝ber den zweimaligen Champion seit 25 Jahren.

In Herning belohnte sich die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm vor 5077 Zuschauern dank der Treffer von Nordamerika-St├╝rmer Frederik Tiffels (26. Minute), Verteidiger Bj├Ârn Krupp (39. Minute) und Markus Eisenschmid nach zwei Minuten der Verl├Ąngerung f├╝r eine insgesamt starke Leistung.

Jetzt trifft das deutsche Team auf Kanada

Zweieinhalb Monate nach dem dramatisch verlorenen Finale von Pyeongchang darf die Auswahl dank der bislang besten Turnierleistung doch noch auf ein vers├Âhnliches Turnier-Ende in D├Ąnemark hoffen.

Die letzte realistische Chance auf das dritte WM-Viertelfinale unter Sturm hatte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds am Samstag mit dem 1:3 gegen Lettland verspielt. Als kaum einer mehr mit dem zweiten Vorrundenerfolg rechnete und es vor allem darum ging, sich mit Anstand aus dem Turnier zu verabschieden, sammelte das verj├╝ngte Nationalteam m├Ąchtig Selbstvertrauen f├╝r das abschlie├čende Vorrundenspiel. Am Dienstag (16.15 Uhr/jeweils Sport1) trifft Deutschland noch auf den 26-maligen Weltmeister Kanada.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Bayern-Wende im Fall Lewandowski"
Robert Lewandowski hat einen Vertrag bis 2023, will den FC Bayern aber am liebsten sofort verlassen.


Vor dem Spiel bedr├╝ckte Stimmung

Zwar ├╝berwand Eeli Tolvanen schon in der 3. Minute den D├╝sseldorfer Goalie Niederberger, der als zehnter deutschen WM-Deb├╝tant diesmal Sturms Vertrauen bekommen hatte. Nach schwierigen Anfangsminuten kam der Au├čenseiter aber besser ins Spiel und lie├č sich auch vom sp├Ąten Ausgleich durch Sebastian Aho (58.) nicht schocken. Zuletzt hatte ein deutsches Team 1993 in Dortmund bei einer Weltmeisterschaft gegen die Eishockey-Top-Nation gewonnen.

Weitere Artikel

Alle Termine im ├ťberblick
Spielplan der Eishockey-WM 2018
Das DEB-Team schied bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 im Viertelfinale gegen Kanada aus.

15 Olympia-Stars fehlen
Eishockey-WM: Der deutsche Kader
Dennis Seidenberg: Der Verteidiger ist einer der Stars im deutschen Team bei der Eishockey-WM 2018.


Zuvor hatte das Turnier aufgezeigt, wie schwierig der Umbruch im deutschen Eishockey nach der Sensation von Pyeongchang ist und die Stimmung war gedr├╝ckt gewesen. "Jetzt ist ein neuer Abschnitt, und man braucht eine gewisse Zeit. Wir m├╝ssen jedes Jahr hart k├Ąmpfen um Pl├Ątze und Punkte. Das wird sich in naher Zukunft nicht ├Ąndern", sagte Sturm, bevor auch ihn wohl seine Jungs ├╝berraschten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandEishockeyFinnlandMarco Sturm

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website