Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth: 2. Bundesliga im Protokoll

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth 1:2

03.12.2016, 12:07 Uhr | t-online.de

Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth: 2. Bundesliga im Protokoll. Matthias Bader und Sercan Sararer

Matthias Bader und Sercan Sararer. Matthias Bader (l) und Sercan Sararer von Greuther Fürth kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach (Quelle: dpa)

Der KSC verliert das vierte Heimspiel in Folge. Nach dem 1:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth wird die Lage für KSC-Coach Tomas Oral nun mehr als eng, sein Team konnte auch am Freitag insbesondere offensiv seine Zweitligatauglichkeit nicht unter Beweis stellen.

Dennoch wurde es in der hitzigen Schlussphase noch einmal richtig spannend, als Schiri Aarnink in der Schlussminute zum zweiten Mal auf den Punkt zeigte, aber KSC-Stürmer Diamantakos scheiterte an Megyeri!

Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth im Protokoll

Tore: 0:1 Narey (6.), 0:2 Bolly (24.), 1:2 Diamantakos (80.)

02.12.2016, 18:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 10.500

90. Minute:
gelb Erst sieht es so aus, als ob Schiri Aarnink Yamada Gelb zeigen würde, der ja schon in der ersten Hälfte den gelben Karton gesehen hatte, aber dann ist es doch Hoffer, der Gelb sieht.

90. Minute:
Abpfiff im Wildpark, der KSC unterliegt Fürth mit 1:2!

90. Minute:
Wir sind schon längst in der Nachspielzeit.

90. Minute:
auswechslung Sebastian Freis kommt für Veton Berisha ins Spiel

90. Minute:
chance Unglaubliche Szenen in Karlsruhe! Diamantakos mit dem Elfer für den KSC, der Ball kommt scharf links unten aufs Tor und Megyeri wehrt mit einer Glanztat ab! Und auch den Nachschuss von Yamada pariert der Fürther Keeper!

89. Minute:
gelb Gelb für Niko Gießelmann

89. Minute:
elfer Gießelmann zerrt im eigenen 16er an Diamantakos, es gibt wieder Elfmeter für den KSC!

88. Minute:
Bei den Fürthern wird gleich noch der Ex-Karlsruher Freis reinkommen.

87. Minute:
Die nächste heiße Situation im Fürther 16er! Yamada geht im Duell mit Gießelmann zu Boden, aber Schri Aarnink winkt ab, kein Elfer. Zu Recht, das war nichts....

86. Minute:
Djokovic mit der Fürther Ecke von rechts, aber im 16er des KSC kommt kein Mitspieler ran...

85. Minute:
ecke Fürth macht nun wieder etwas mehr für die eigene Offensive, es gibt Ecke für die Gäste.

84. Minute:
ecke Die KSC-Ecke bringt nichts ein, aber die Gastgeber bleiben nun am Drücker.

84. Minute:
Yamadas Freistoß sorgt für Wirbel im 16er, es gibt Ecke. Nun schwimmen die Fürther erstmals in dieser Partie.

84. Minute:
Der nächste Freistoß für den KSC rechts am 16er nach Rapps Foul an Hoffer.

83. Minute:
Und prompt sind auch wieder die KSC-Fans lautstark mit dabei. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

82. Minute:
Wird es jetzt doch noch einmal eng für die Fürther? Bislang haben die Gäste hier aus dem Spiel heraus fast nichts zugelassen.

80. Minute:
tor Tooooooooooooooor, Diamantakos trifft eiskalt links unten vom Punkt zum Karlsruher 1:2! Präzise rauscht der Ball in die Maschen, Balázs Megyeri ist ohne Chance!

79. Minute:
gelb Gelb für Sebastian Heidinger

79. Minute:
elfer Heidinger rennt Hoffer im Fürther 16er um. Es gibt Elfmeter für den KSC!

78. Minute:
Wir erinnern uns, Tripic hatte letzte Woche das Fürther 2:1 in letzte Minute gegen Bielefeld erzielt.

78. Minute:
auswechslung Zlatko Tripic kommt für Sercan Sararer ins Spiel

77. Minute:
Dann der Freistoß der Gastgeber durch Rolim. Der Ball landet halbhoch in der Fürther Mauer...

77. Minute:
auswechslung Serdar Dursun kommt für Mathis Bolly ins Spiel

76. Minute:
Gute Freistoßposition für den KSC nach Nareys Foul an Bader rund 30 Meter vorm Tor.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der Karlsruher SC hier rund 67 % Ballbesitz.

74. Minute:
Und gleich wider die Gäste. Rechts bereitet Sararer mit schönem Dribbling vor und flankt auf Berisha, der im 16er zum Seitfallzieher ansetzt! Doch das ist dem Schiri zu gefährlich am Mann. Freistoß für den KSC.

73. Minute:
chance Die nächste Konterchance für Fürth. Bolly leitet ein und dann kommt Djokovic im 16er zum Schuss, bekommt das Leder aber nicht an Vollath vorbei.

72. Minute:
Tomas Oral wird vom Schiri ermahnt, nicht allzu lautstark von der Seite ins Spiel einzugreifen.

71. Minute:
Dem KSC konnte im zweiten Abschnitt bislang gerade einmal eine Torchance kreieren. Das ist wenig...

70. Minute:
NurDerKSC fragt: "Wie lange kann es angesichts der Leistung noch dauern, bis der KSC Oral entlässt?" Wir alle wissen, wie schnell das im Zweifel dann geht.

69. Minute:
ecke Die KSC-Ecke im Anschluss verpufft, keine Gefahr...

68. Minute:
chance Die Chance für KSC-Stürmer Diamantakos, der links im 16er der Gäste aus spitzem Winkel Megyeri prüft. Der Fürther Keeper macht die kurze Ecke zu und wehrt zur Ecke ab!

67. Minute:
Bei allem Einsatz, den Gastgebern fehlt es weiterhin an Durchschlagskraft im Sturm.

66. Minute:
gelb Kom ist zu schnell für Narey und der Fürther legt den Karlsruher von hinten. Gelb für Narey.

66. Minute:
Der KSC erhöht jetzt das Tempo, auch Prömel schaltet sich mal ganz vorn mit ein, bleibt aber im 16er hängen.

65. Minute:
gelb Djokovic mit dem Foul im Mittelfeld und der Fürther sieht Gelb.

64. Minute:
Immer noch ist das Match unterbrochen. Eine zerfahrene zweite Hälfte bislang.

63. Minute:
Ein wenig Betrieb vor Fürths Keeper Megyeri nach Yamadas Freistoßflanke. Franke kracht mit seinem eigenen Keeper zusammen und bleibt liegen.

62. Minute:
Nun hat der KSC ein richtiges Abwehrproblem. Mavrias hilft nun hinten mit aus.

61. Minute:
auswechslung Erwin Hoffer kommt für Enrico Valentini ins Spiel

60. Minute:
Oje, Enrico Valentini muss runter. Hoffer macht sich bereits warm und bereit zum Wechsel.

59. Minute:
KSC-Kapitän Enrico Valentini ist nun auch noch angeschlagen und kann wohl ebenfalls nicht weiter machen.

58. Minute:
chance Fast der Anschlusstreffer der Gastgeber durch Diamantakos! Der Grieche kommt im Anschluss an die Ecke frei zum Kopfball und setzt den Ball aus 7 Metern aber genau auf Fürths Keeper Megyeri!

58. Minute:
ecke Auf der anderen Seite die Ecke für die Gastgeber.

57. Minute:
chance Fürth auf dem Weg zum 3:0! Berisha trifft aus 7 Metern halbrechts nur den rechten Pfosten! Riesendusel für den KSC!

57. Minute:
Beim KSC rückt jetzt Enrico Valentini nach hinten in die Viererkette, Mavrias geht auf die offensive Außenbahn.

56. Minute:
auswechslung Charalampos Mavrias kommt für Marin Sverko ins Spiel

56. Minute:
Oje, Sverko kann wohl nicht weiter machen. Charalampos Mavrias macht sich schon warm, der KSC aktuell in Unterzahl.

55. Minute:
Die nächste Unterbrechung, Kalrsruhes Sverko hat etwas abbekommen und muss behandelt werden.

54. Minute:
Fürth kann aktuell Kräfte sparen, der KSC muss das Spiel machen und tut sich damit schwer.

52. Minute:
Fürths Sararer ist mit seinem Teamkollegen Narey zusammengerasselt und läuft seit dem nicht wirklich rund. Noch macht er weiter.

51. Minute:
Immerhin ein Abschluss des KSC! Rolim geht auf den 16er der Fürther zu, macht es dann selbst und zielt deutlich zu hoch.

50. Minute:
Das Match spielt sich aktuell maßgeblich im Mittelfeld ab.

49. Minute:
VfB fragt: "Könnte es, bei der Leistung des Teams, das letzte Spiel für Oral als Trainer beim KSC sein?" Kreuzer hatte sich zwar gestern erst noch hinter seinen Coach gestellt, aber natürlich wird es nun ganz eng für Oral.

48. Minute:
Karlsruhe zeigt den Willen, noch einmal anzugreifen, scheitert aber weiterhin an seiner Ungenauigkeit.

47. Minute:
Die KSC-Fans habe ihr Team noch nicht aufgegeben und feuern ihre Lieblinge noch einmal lautstark an.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen. Der KSC musste ja bereits in der ersten Hälfte wechseln, Kom kam für Thoelke.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Arne Aarnink hat die zweite Hälfte freigegeben. Die SpVgg Greuther Fürth hat nun Anstoß.

Bereits zur Pause liegt der KSC hier fast schon hoffnungslos gegen Fürth mit 0:2 hinten. Die Gastgeber haben hier wie so oft zwar deutlich mehr Spielanteile, können diese aber nicht in Torgefahr ummünzen. Anders die Fürther, die mit ihrer ersten Geglegenheit durch Narey in Front gingen (6.). In der Folge das gleiche Bild, der KSC machte das Spiel, Fürth den zweiten Treffer (Bolly, 24. Minute). Kann der KSC noch einmal den Kopf aus der Schlinge ziehen? Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause im Wildpark, Fürth führt mit 2:0 beim KSC.

45. Minute:
Yamadas Ecke wird von den Fürthern abgefangen und die Gäste setzen zum Konter an. Im letzten Moment kann der KSC mit Kom im eigenen 16er gegen Narey blocken.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

44. Minute:
Gefährlich blockt Fürths Rapp eine KSC-Flanke in Richtung eigenes Tor. Ecke für den KSC.

43. Minute:
Das Match plätschert aktuell so dahin. Fürth macht im Mittelfeld die Räume eng und dem KSC fällt nichts ein.

42. Minute:
Tomas Oral ist mächtig angefressen udn dirigiert seine Elf wild nach vorn.

41. Minute:
Immerhin, ein Hauch von Druck der Gastgeber, aber weder Yamadas noch Rolims Flanke findet im 16er einen Abnehmer.

40. Minute:
Jeff fragt: "Wie viele Fans aus Fürth sind mit dabei?" Wenige, das sind keine 100.

39. Minute:
Fürth wirkt im Moment in fast allen Belangen überlegen. Der KSC kommt kaum über die Mittellinie.

38. Minute:
gelb Matthias Bader rauscht mit gestrecktem Bein in Fürths Djokovic und sieht dafür Gelb.

38. Minute:
Die Pfiffe im Stadion werden lauter. So lansgam verlieren die KSC-Fans die Geduld mit ihrem Team.

37. Minute:
Valentini dann mit dem Freistoß - in die Mauer der Gäste. Im Anschluss dann das Offensivfoul von Diamantakos. Freistoß für Fürth im eigenen 16er.

36. Minute:
Gute Freistoßposition für den KSC nur rund 21 Meter halblinks vor dem Tor.

35. Minute:
Bis auf die eine Chance von Yann Rolim hat die KSC-Offensive noch nicht viel zustande gebracht.

34. Minute:
KSC fragt: "Wie verhalten sich die heimischen Fans?" Aktuell herrscht eher Schockstarre, es ist recht leise.

33. Minute:
Karlsruhes Bjarne Thoelke musste nun sehr früh angeschlagen runter. Kom ersetzt ihn.

33. Minute:
auswechslung Franck Kom kommt für Bjarne Thoelke ins Spiel

32. Minute:
chance Djokovic mit der Gästeecke von rechts. Der Ball kommt auf Gießelmann, doch dessen Kopfball aus 7 Metern rauscht knapp drüber!

32. Minute:
ecke Auf der anderen Seite dann die Ecke für die Gäste.

31. Minute:
Der KSC mit dem langen Ball auf Diamantakos. Der ist schon am 16er, aber dann entscheidet Schiri Aarnink auf Offensivfoul gegen Rapp.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der Karlsruher SC hier rund 64 % Ballbesitz, aber so gut wie keine Torchancen.

29. Minute:
Wenn es an diesem Spieltag ganz schlecht läuft, kann der KSC auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen.

28. Minute:
Das sind immer wieder haarsträubende Abwehrfehler der Gastgeber. Aktuell riecht es hier eher nach dem 0:3 als nach dem Anschlusstreffer.

27. Minute:
chance Fast das 0:3! Wieder bricht Fürths Narey durch, ist schon im 16er und lupft den Ball dann über Vollath, aber auch übers KSC-Tor!

26. Minute:
Karlsruhes Kamberi weicht immer öfter auf den linken Flügel aus. Im Zentrum "verhungert" Diamantakos.

25. Minute:
Nun wird's langsam düster für den Karlsruher SC. Das Oral-Team scheint keinen Plan in der Offensive zu haben, um hier nun zwei Tore aufzuholen.

24. Minute:
tor Toooooooooooooor, Bolly erhöht auf 2:0 für Fürth! Prömel verliert den Ball im Aufbau an Sararer, der sofort auf Bolly weiterleitet. Bolly hat am 16er nur noch Vollath vor sich und überwindet den herausstürzenden Schlussmann locker aus 12 Metern!

23. Minute:
Bei allem Ballbesitz der Gastgeber, Torgefahr sieht anders aus. Fürth hat kaum Mühe, den Vorsprung zu verwalten.

22. Minute:
Ein Macth nahezu ohne Höhepunkte. Für die muss nun der KSC sorgen, Fürth steht stabil hinten und lauert hier auf Konter.

20. Minute:
Auf der anderen Seite dann die allerletzte Ermahnung von Schiri Aarnink an Fürths Djokovic, der den Fuß bei Prömel drüber gehalten hat. Keine Karte.

19. Minute:
gelb Yamada mit dem Foul an Narey im Mittelfeld, Gelb für den Karlsruher.

18. Minute:
Fürth wirkt aktuell reifer und zielstrebiger. Wieder kommt Narey rechts, aber Sverko kann ihn diesmal erfolgreich stören.

17. Minute:
Langer Ballbesitz nun für Fürth im Mittelfeld, die die Gastgeber damit zum laufen zwingen.

16. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der Karlsruher SC hier zwar rund 63 % Ballbesitz, liegt aber hinten.

15. Minute:
Konterchance für Fürth. Berisha nimmt Fahrt auf und rund 30 Meter vorm Tor von Orlishausen bremst ihn Bader stark aus.

14. Minute:
Bis rund 25 Meter vorm Fürther Tor sieht das ganz gut aus beim KSC, aber die Gastgeber kommen nicht in den Strafraum.

13. Minute:
In der Live-Tabelle ist Fürth nach der Führung bereits am KSC vorbeigezogen.

12. Minute:
KSC-Youngster Marin Sverko hat bislang erhebliche Probleme mit Fürths Narey.

11. Minute:
Yamadas Freistoßflanke findet den aufgerückten Thoelke im Fürther 16er, aber dessen Kopfball kommt nicht aufs Tor...

10. Minute:
Der KSC hst sich scheinbar bereits wieder vom Gegentor erholt und zeigt nun Moral und Offensivfußball.

9. Minute:
chance Stark bedient Yamada Yann Rolim im Fürther 16er, doch bringt den Ball aus guter Position nicht platziert aufs Tor und im Nachfasssen sichert Megyeri die Kugel.

8. Minute:
Nun ist die Stimmung bei den KSC-Fans auf dem Tiefpunkt. Tomas Oral hat kaum noch Unterstützung. Zumal der Treffer für die Gäste einfach zu leicht fiel.

7. Minute:
Und gleich wieder die Gäste mit dem schnellen Narey am rechten Flügel. Der will vors Tor passen, aber diesmal blockt Stoll den Ball ab.

6. Minute:
tor Toooooooooooooor, Narey bringt Fürth mit 1:0 in Führung! Sararer legt im 16er per Kopf für Narey rechts auf. Der ist schneller als Stoll und zimmert das Leder aus 10 Metern halbrechts unhaltbar in den linken Torwinkel!

5. Minute:
Fürth wagt sich bislang nur ehr zaghaft nach vorn. Der KSC fängt den Ball ab und schickt Diamantakos auf die Reise, aber die Fahne ist oben. Abseits, aber das war sehr knapp.

4. Minute:
Erster Flankenlauf von KSC-Kapitän Enrico Valentini von rechts, aber der Ball ist zu lang für Diamantakos...

3. Minute:
Der KSC versucht hier, das Heft in die Hand zu nehmen. Noch fehlt dazu aber die Präzision im Aufbau.

2. Minute:
Mal sehen, ob Fürth heute wieder ähnlich defensiv zu Werke geht, wie zuletzt beim 2:1 gegen Bielefeld.

1. Minute:
Gute Bedingunen in Karlsruhe. Bei knapp 6 Grad ist es aktuell trocken, allerdings wird es zunehemnd frischer. Es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Arne Aarnink hat die Partie freigegeben. Der KSC hat Anstoß.

Vor dem Anpfiff wird es hier wie in allen Bundesliga-Stadien eine Gedenkminute für die Opfer des Flugzeug-Absturzes in Kolumbien geben.

Schiedsrichter Arne Aarnink führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

In der letzten Saison gewann der KSC übrigens sein Heimspiel gegen die Fürther nach einem Tor von Dimitris Diamantakos knapp mit 1:0. Die Franken haben also noch eine Rechnung offen.

Weiterhin verzichten müssen die Franken auf die verletzten Marco Caligiuri und Jürgen Gjasula. Immerhin kehrt Offensivallrounder Sercan Sararer nach überstandener Verletzung zurück ins Team.

"Es wird ein enges Spiel. Bei allen Spielen, die Karlsruhe verloren oder unentschieden gespielt hat, lag es an individuellen Fehlern. Wir müssen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und die Fehler ausnutzen", hat Radoki die Schwächen des heutigen Kleeblatt-Gegners analysiert. Für seine Truppe gelte es, den Gegner "zu bearbeiten und dann können wir es fußballerisch versuchen. Wenn wir es anders herum machen wollen, wird es eine Bauchlandung". Allzu viel Schönspielerei sollten die Fans also heute nicht erwarten.

Die Spielvereinigung Greuther Fürth konnte zuletzt unter dem neuen Coach Janos Radoki beim 2:1-Heimsieg gegen Bielefeld endlich den erhofften Befreiungsschlang landen. Nun soll beim Karlsruher SC nachgelegt werden. "Diese Woche war Feuer drin. Keiner hat sich hängen lassen. Jeder will Teil des Kaders sein", beschrieb Radoki das neue Fürther Wir-Gefühl auf dem Trainingsplatz.

Vor den eigenen Fans gab es für den KSC ansonsten bei drei Remis und drei Niederlagen bislang nicht viel Grund zur Freude. Wie schon zuletzt beim 0:0 auf dem Betze spielt auch heute wieder der erst 18-jährige Marin Sverko in der Viererabwehrkette der Badener. Manuel Torres ist erneut nicht im Kader.

Mit Routinier Moritz Stoppelkamp (5. Gelbe) fehlt dem KSC heute eine wichtige Säule im Mittelfeld. Immerhin kann Oral heute wieder auf Enrico Valentini setzen, der seine Verletzung auskuriert hat. Valentini startet heute auf der linken offensiven Außenbahn und soll mit dafür sorgen, dass der KSC endlich den zweiten Heimsieg der Saison feiern kann.

Zudem wurde bekannt, dass sich Coach Tomas Oral mit Teammanager Burkhard Reich überworfen haben soll. Die KSC-Verantwortlichen haben alle Hände voll zu tun, die Wogen zu glätten. Viel Kredit genießt Oral nach zuletzt drei Heimniederlagen in Folge bei den eigenen Fans ohnehin nicht mehr. Zu allem Überfluss grassiert das Gerücht, der KSC-Vorstand wäre bereits auf der Suche nach einem neuen Trainer.

Beim KSC ging es unter der Woche drunter drüber. Nach dem Sportdirektor Jens Todt freigestellt wurde, stellte der Verein bereits gestern mit Oliver Kreuzer seinen Nachfolger vor.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Karlsruher SC gegen Greuther Fürth.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal