Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Heidenheim - Union Berlin 3:0 - Heidenheim zeigt mehr Willen

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Heidenheim - Union Berlin 3:0

10.12.2016, 06:51 Uhr | t-online.de

1. FC Heidenheim - Union Berlin 3:0 - Heidenheim zeigt mehr Willen. Jens Keller, Trainer von Union Berlin (Quelle: dpa)

Jens Keller, Trainer von Union Berlin (Quelle: dpa)

Am Ende ist es ein absolut verdienter Sieg für die Hausherren. Heidenheim zeigte heute einfach mehr Willen als der Gegner aus Berlin. Nach dem Führungstor wurde das Spiel des FCH auch zunehmend zwingender und nach der Pause lief der Ball sogar phasenweise richtig gut.

Union blieb hingegen so gut wie alles schuldig und muss zudem um Dennis Daube bangen, der verletzt ausgewechselt werden musste. In der Tabelle zieht Heidenheim an Union vorbei und bleibt weiter ein Aufstiegsaspirant.

90. Minute:
Danach ist direkt Schluss. Heidenheim besiegt Union mit 3:0.

90. Minute:
tor Tooooooooooor! 3:0 für Heidenheim durch Halloran. Einmal geht es noch schnell über Halloran und Theuerkauf, der dann von links wieder vor den 16er auf Halloran spielt. Mit rechts versenkt der den Ball dann mit einem verdeckten Schuss rechts unten im Netz.

90. Minute:
Zwei Minuten wird nachgespielt.

89. Minute:
Starkes Spiel von Strauß, der beide Treffer vorbereitet hat. Den ersten per Pass, vor dem zweiten wurde er elfmeterreif gefoult.

88. Minute:
auswechslung Norman Theuerkauf kommt für Robert Strauß ins Spiel

87. Minute:
chance Direkt danach kann Thomalla die letzten Restzweifel am Heidenheimer Sieg zerstreuen. Doch er scheitert links im Strafraum völlig frei vor Busk am Keeper der Unioner.

86. Minute:
Hedlungs prallt der Ball nach dem Eckstoß von links vor die Füße. Doch sein Schussversuch aus 14 Metern kommt nicht aufs Heidenheimer Tor durch.

86. Minute:
ecke Kroos noch mit einem weiteren Freistoß aus dem Mittelfeld. Immerhin zieht der eine Ecke nach sich.

85. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

83. Minute:
Kommen die Berliner wenigstens noch mal zu einer Torchance? Ein wirklich hochprozentige hat es für Union in diesem Spiel nicht gegeben.

81. Minute:
gelb Brandy räumt Strauß kurz vor der Eckfahne in der Heidenheimer Hälfte ab und wird zurecht verwarnt.

80. Minute:
auswechslung Kenny Prince Redondo kommt für Steven Skrzybski ins Spiel

80. Minute:
Starkes Comeback von Kleindienst, der jetzt völlig ausgelaugt und unter dem Beifall der Fans den Platz verlassen hat.

80. Minute:
auswechslung Ben Halloran kommt für Tim Kleindienst ins Spiel

79. Minute:
Hier spielt weiter nur Heidenheim. Inzwischen ist der 0:2-Rückstand fast schon schmeichelhaft für Union.

78. Minute:
chance Nach der Ecke von links kommt Feick aus spitzem Winkel links am Strafraum zum Schuss. Mit links zwingt er Busk zu einer weiteren Parade.

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

77. Minute:
chance Linksschuss von Kleindienst aus 17 Metern. Busk macht sich lang und lenkt den Ball über die Latte. Vielleicht hätte Kleindienst da auch einfach nach rechts quer legen können. Titsch-Rivero war mitgelaufen und ziemlich frei.

76. Minute:
Viertelstunde noch. Alles spricht für Heidenheim. Union findet einfach nicht ins Spiel - und das ist nun schon in der Schlussphase.

75. Minute:
Hedlund mit der Freistoßchance aus 25 Metern. Doch den Ball jagt er zur Freude des Heidenheimer Anhangs weit, weit über das Tor von Müller.

74. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

74. Minute:
auswechslung Tim Skarke kommt für Marc Schnatterer ins Spiel

74. Minute:
gelb Beermann mit dem Foul an Brandy und dann auch einer lautstarken Beschwerde Richtung Schiri. In der Summe ist das Gelb.

72. Minute:
Die Gäste bemühen sich, aber es bleibt alles harmlos. Vorne strahlt heute keiner Durchschlagskraft bei Union aus.

70. Minute:
Eine Pedersen-Flanke von links wird von einem Heidenheimer aufs eigene Tor abgefälscht. Doch Müller lässt sich nicht überraschen und packt sicher zu.

69. Minute:
auswechslung Brandy kommt bei Union für den auch heute wieder glücklosen Quaner.

67. Minute:
Jetzt Strauß mit einem Distanzschuss. Doch der Ball dreht letztlich weit rechts am Tor vorbei.

66. Minute:
Wieder eine Konterchance für Heidenheim. Der wird der Ball schnell aus der eigenen Hälfte bis in den gegnerischen Strafraum bewegt. Doch Feick bringt den Ball von links dann nicht gefährlich vor das Union-Tor.

65. Minute:
Die Ecke von rechts bringt zwar nichts ein, aber seit dem 2:0 ist Heidenheim hier wieder obenauf. Union wirkt ein wenig geschockt.

64. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

64. Minute:
Dann Kleindienst mit einem Schuss, den Schönheim gefährlich abfälscht. Doch der Ball rollt ins Toraus und es gibt nur Ecke für Heidenheim.

63. Minute:
chance Verhoek mit dem Querpass in den Lauf von Schnatterer. Der hat links im Strafraum nur noch Busk vor sich, schießt den Ball dann aber nur ans Außennetz.

61. Minute:
Kroos mit einem schwachen Freistoß. Von halblinks fliegt der Ball zu hoch vor das Tor, so dass da dann nur Müller dran kommen kann.

61. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

60. Minute:
Kreilach verpasst die Kroos-Hereingabe links am Fünfer. Griesbeck hat da vielleicht auch ein bisschen gehalten, es gibt aber keinen Elfmeter.

60. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

59. Minute:
Union war besser in die zweite Halbzeit gekommen. Aber ein 0:2 gegen Heidenheim und das auswärts - das ist eine hohe Hürde.

58. Minute:
auswechslung Hosiner kommt für Daube, der mittlerweile auf einer Trage Platz nehmen muss. Wünschen wir ihm gute und vor allem schnelle Besserung!

58. Minute:
tor Tooooooooooooor! 2:0 für Heidenheim durch Schnatterer. Ganz sicher verwandelter Strafstoß. Schnatterer schießt mit rechts flach rechts unten ins Tor. Busk ist in die falsche Richtung unterwegs.

56. Minute:
Bei der Aktion hat sich Daube selbst verletzt, ist offenbar auf die Schulter und muss erst einmal behandelt werden.

55. Minute:
elfer Elfmeter für Heidenheim! Den kann man geben. Schnatterer mit dem Hackentrick in den 16er zu Strauß. Daube will klären, trifft dabei aber den Heidenheimer und Schiri Schröder zögert nicht und zeigt auf den Punkt.

54. Minute:
Heidenheim hat jetzt Mühe, auch nach dem Berliner Eckstoß von rechts wackeln die Hausherren. Aber irgendwie bekommen sie den Ball dann doch aus der Gefahrenzone.

53. Minute:
ecke Auf den Daube-Freistoß von links folgt eine Kroos-Ecke von rechts.

53. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

52. Minute:
Dann muss Busk aufpassen, kann den Ball aber gerade noch so vor dem heranstürmenden Thomalla sichern.

51. Minute:
chance Kleindienst verlängert nach dem Eckstoß vor das Tor. Beermann kommt dort frei zum Schuss, trifft den Ball mit links aber nicht richtig. Und so fliegt dann über den Kasten von Union. Da war mehr drin.

51. Minute:
ecke Gegenzug von Heidenheim und Schnatterer holt auf links nun seinerseits einen Eckstoß heraus.

50. Minute:
Daube dann mit einer Ecke von links, aber auch da tut sich noch nichts wirklich Gefährliches vor dem Heidenheimer Tor.

50. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

49. Minute:
Freistoß für Union durch Daube aus dem rechten Halbfeld. Aber der ist harmlos, immerhin scheinen die Gäste jetzt etwas mehr investieren zu wollen.

49. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

48. Minute:
Kurz darauf Hedlund mit einer Hereingabe von links am Strafraum. Skrzybski startet durch, kann den Ball aber rechts vor dem Fünfmeterraum nur noch einen leichten Richtungswechsel geben. Letztlich fehlt dann einiges zum Tor.

47. Minute:
Daube mit einem Eckstoß von rechts. Er legt den Ball kurz zurück für Kroos, dem die Hereingabe dann aber misslingt. Trotzdem packt Heidenheims Torwart Müller erst im Nachfassen wirklich sicher zu.

47. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder, diesmal hat Heidenheim angestoßen.

Wenig Ansehnliches gab es hier bisher im vermeintlichen Spitzenspiel. Heidenheim ist etwas aktiver und vor allem zielstrebiger. Die Führung lag zwar nie wirklich in der Luft, aber im Nachhinein ist sie dann schon verdient für den FCH. Von Union kam offensiv nichts Nennenswertes. Das muss sich ändern, sonst ist hier heute nichts zu holen für die Berliner. Dran bleiben, wir sind gleich zurück mit Halbzeit zwei.

45. Minute:
schiri Dann ist Pause! Es gibt zaghaften Applaus von den Heidenheimer Fans. Die Gastgeber gehen mit einer 1:0-Führung gegen Union in die Kabine.

45. Minute:
Ballverlust der Heidenheimer. Doch Skrzybski verläuft sich links im Strafraum und so reicht es wieder nicht zu einem gefährlichen Abschluss für die Berliner.

44. Minute:
Die Schlussphase der ersten Halbzeit läuft. Heidenheim hat den Gegner eingeschläfert und dann eiskalt zugeschlagen. Und insgesamt ist die Führung durchaus verdient.

42. Minute:
Schwacher Freistoß von Schnatterer aus dem linken Halbfeld. Der ist aber noch so gut genug, dass Union danach nicht in die Umschaltbewegung kommt.

42. Minute:
Freistoß für 1. FC Heidenheim 1846

41. Minute:
Die Führung für Heidenheim geht mittlerweile in Ordnung. Da ist mehr Zug drin im Spiel nach vorn bei den Hausherren, insbesondere seit dem Führungstor.

40. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden FCH-Ecke von links.

39. Minute:
chance Wieder Heidenheim. Schnatterer spielt den Ball von rechts scharf vor das Tor. Puncec verlängert unfreiwillig mit dem Fuß und der Ball fliegt dann nur knapp oben links am Kasten von Busk vorbei.

37. Minute:
chance Gut gemacht vom Torschützen! Kleindienst setzt sich vor dem linken Strafraumeck durch und zieht dann einfach mal mit rechts ab. Der Ball kommt halbhoch aufs rechte Ecke, Busk macht sich lang wehrt stark zur Seite ab.

35. Minute:
Schönes Comeback für Kleindienst, der den Heidenheimern zuletzt ja wochenlang wegen einer Verletzung gefehlt hatte.

34. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Heidenheim durch Kleindienst. Strauß tritt rechts mal an und passt den Ball dann vor den 16er. Da nimmt Kleindienst Maß und trifft mit links exakt rechts unten ins Tor. Vom rechten Innenpfosten springt der Ball letztlich über die Linie.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Es ist ein Langweiler und nicht unbedingt ein gepflegter. Beide Teams spielen sehr abwartend, Torszenen sind eine echte Rarität.

30. Minute:
Kroos mit dem nächsten Eckstoß von rechts. Hedlund kommt immerhin zum Kopfball, aber das ist nicht unbedingt eine Stärke des Schweden. Und so fliegt der Ball dann auch weit über das Heidenheimer Tor.

29. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

28. Minute:
Die Berliner legen in Sachen Ballbesitz zu. Bisher führte da Heidenheim doch recht deutlich, obwohl das nicht unbedingt das Spiel des FCH ist.

27. Minute:
Wenn aus dem Spiel heraus nichts geht, muss es nach einer Ecke nicht unbedingt anders ein. So zu sehen eben bei Unions erstem Eckstoß heute von rechts.

26. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

24. Minute:
So ein bisschen erinnert das Spiel in seiner Ereignislosigkeit an die Partie von Union gegen Braunschweig, als in der ersten Halbzeit auch wenig Erbauliches produziert wurde.

22. Minute:
Das ist gepflegte Langeweile, die beide Mannschaften bislang zelebrieren. Da will sich keiner locken lassen, die Kontrahenten belauern sich ausdauernd.

20. Minute:
Union rückt dann auch mal ein bisschen auf bei einem eigenen Angriff. Aber es fehlt weiter die Präzision, das wirkt alles noch sehr behäbig bei den Gästen.

18. Minute:
Schnatterer wird links am Strafraum angespielt, kommt dann aber nicht weiter voran, weil die Berliner gut rausrücken und den Weg zustellen.

16. Minute:
Immerhin also mal ein Abschluss der Gäste, auch wenn das es nur eine Einzelaktion war.

15. Minute:
chance Schönes Solo von Pedersen links nach einem Einwurf. Da geht er an drei Mann vorbei, schießt den Ball dann aber mit der Pike ein gutes Stück am kurzen Eck vorbei.

13. Minute:
Feick zunächst mit einer flachen, dann noch mal einer hohen Hereingabe von links. Doch der Ball landet letztlich auf dem Tornetz der Berliner und deshalb wird es nicht wirklich brenzlig.

12. Minute:
Bisher gibt es offensiv nur vor dem Berliner Tor nennenswerte Szenen. Union hält sich noch sehr zurück mit eigenen Vorstößen.

11. Minute:
Weite Flanke durch Strauß von rechts. Links am Fünfer kommt Schnatterer angestürmt, nimmt den Ball direkt. Doch Schönheim steht im Weg und blockt ab.

10. Minute:
Stürmerfoul an Quaner nach der Heidenheimer Ecke und damit übersteht Union die Standardsituation des Gegners ohne Probleme.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

10. Minute:
Linksschuss von Schnatterer aus 18 Metern. Der Ball wird noch leicht abgefälscht und geht links unten drei Meter am Tor vorbei.

9. Minute:
Heidenheim liegt nicht gerade um die Ecke von Berlin, trotzdem sind bestimmt wieder 500 Unioner mitgereist. Und die hört ihr ziemlich gut im Stadion.

7. Minute:
Viel tut sich noch nicht auf dem Platz. Beide Teams lassen zunächst mal Vorsicht walten.

5. Minute:
Union hat die letzten drei Spiele gegen Heidenheim in der Zweiten Liga gewonnen und dabei nur ein Gegentor kassiert. Die Serie würden die Berliner heute natürlich gern ausbauen.

4. Minute:
chance Kurze Eckballvariante der Heidenheimer von rechts. Der Ball kommt dann flach vor den Fünfer, wo Wittek zum Schuss kommt, mit rechts aber links unten am Tor vorbeizielt.

3. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

2. Minute:
Heidenheim im 4-4-2-System, Union spielt das bewährte 4-3-3. Nur eben heute mit einen anderen Innenverteidigerpärchen.

1. Minute:
Sieben Grad in Heidenheim, es ist wolkig. Das Stadion ist abgesehen von den teuren Plätzen recht ordentlich gefüllt.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Bei Union gibt es nur eine Veränderung gegenüber dem Montagspiel: Leistner fehlt aus persönlichen Gründen und wird heute durch Schönheim ersetzt. "Wir schauen nicht auf die Tabelle und Euphorie ist auch nicht gut für uns. Wir müssen hochkonzentriert arbeiten und so auch im Spiel auftreten", fordert Keller. Mal sehen, wie sich das dann nachher auf dem Platz darstellt. Gleich geht's los!

Die Heidenheimer sind allerdings heimstark, verloren nur eine von acht Partien im eigenen Stadion. "Wir müssen an unsere Grenzen gehen, um Union Berlin zu schlagen, aber wenn wir unsere Leistung abrufen können wir die drei Punkte holen", sagte Coach Frank Schmidt vor dem Spiel. Er verändert sein Team heute auf zwei Positionen und bringt Thomalla und Kleindienst anstelle von Skarke und Halloran.

Spitzenspiel am Freitagabend: Der Tabellenfünfte 1. FC Heidenheim empfängt den Vierten Union. Während die Gastgeber zuletzt 2:3 in Hannover verloren, kommen die Berliner mit der Empfehlung eines 2:0-Heimsieges gegen Eintracht Braunschweig - und deshalb viel Selbstvertrauen. "Wir wollen unser Spiel durchziehen und gewinnen", hat Unions Trainer Jens Keller dann auch ein klares Ziel vorgegeben.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel 1. FC Heidenheim gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal