Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Rennen in New Jersey erneut vor dem Aus

...

Formel 1  

Rennen in New Jersey erneut vor dem Aus

24.08.2013, 12:00 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Formel 1: Rennen in New Jersey erneut vor dem Aus . Beim Grand Prix vor den Toren New Yorks gibt es erneut Verzögerungen. (Quelle: Reuters)

Beim Grand Prix vor den Toren New Yorks gibt es erneut Verzögerungen. (Quelle: Reuters)

Der Traum von einem Formel-1-Rennen vor der Skyline von New York scheint sich nicht zu erfüllen. Laut Chefpromoter Bernie Ecclestone steht das für 2014 geplante Rennen in New Jersey erneut vor der Absage. "Ich habe es für nächstes Jahr nicht auf dem Zettel", sagte der 82-Jährige im Gespräch mit CNN.

Der Grund sei einfach: "Sie haben kein Geld." Das ursprünglich bereits für diese Saison geplante Rennen musste wegen Bauverzögerungen und finanzieller Probleme schon einmal verschoben werden.

Ecclestone: "Den Aufwand nicht wert"

Alex Howe, Sprecher des "Grand Prix of America", geht allerdings von einer Austragung aus. "Wir kommentieren finanzielle Dinge nicht, aber wir liegen für 2014 im Plan und werden ein Statement abgeben, sobald der Rahmenkalender veröffentlicht wird", sagte Howe.

Ecclestone dagegen meinte, es sei "ein solches Durcheinander, dass es den Aufwand nicht wert ist". Möglich ist allerdings, dass der Brite den Organisatoren in den USA mit seinen Aussagen lediglich Druck machen will.

Suzuka bleibt bis 2018 erhalten

In Japan jedoch ist das nötige Kleingeld anscheinend vorhanden. Ecclestone und der Veranstalter des Rennens auf dem Kurs von Suzuka haben nun offiziell die Verlängerung des Vertrages um fünf Jahre bis 2018 bekanntgegeben.

Der Grand Prix von Japan wurde erstmals 1976 ausgetragen. Die ersten beiden Auflagen fanden in Fuji statt. Seit 2009 fahren die Formel-1-Piloten wieder auf der Strecke in Suzuka, die Honda gehört. Der japanische Motorenlieferant wird Mercedes ab 2015 bei McLaren ablösen.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018