Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Baku: Desaster für Sebastian Vettel im zweiten Training

...

Hamilton bärenstark  

Desaster für Vettel im zweiten Training

17.06.2016, 18:45 Uhr | t-online.de

Formel 1 in Baku: Desaster für Sebastian Vettel im zweiten Training. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel kam im zweiten Training nicht auf Touren. (Quelle: AP/dpa)

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel kam im zweiten Training nicht auf Touren. (Quelle: AP/dpa)

Die Silberpfeile fliegen vorne weg, Desaster hingegen für Sebastian Vettel. Im zweiten Training zum Großen Preis von Europa lag der Ferrari-Pilot als Achter fast zwei Sekunden hinter der Bestzeit von Lewis Hamilton (1:44,223 Minuten).

Falls Ferrari nicht mit irgendetwas experimentiert hat, verheißt das Ergebnis mit Blick auf Training und Qualifying am Samstag nichts Gutes. Dabei hatte die Scuderia doch gehofft, nach dem starken Kanada-Rennen auch in Aserbaidschan mit Mercedes auf Augenhöhe zu fahren.

Zu allem Überfluss hatte Ferrari auch noch mit technischen Problemen zu kämpfen. Vettel wurde kurz vor Ende der Session an die Box gerufen, Teamkollege Kimi Räikkönen schied aus.

Rosberg mit Motorproblemen

Nico Rosberg kam bei teilweise starkem Wind ebenfalls nicht an die bärenstarke Zeit von Teamkollege Hamilton heran und hatte als Zweiter fast sieben Zehntelsekunden Rückstand. Später musste der WM-Führende wegen eines Motorproblems sein Auto abstellen und den Durchgang beenden.

Dass Force India auf dem Kurs gut zurecht kommt, zeigte der Dritte Sergio Perez. Nico Hülkenberg auf Platz fünf komplettierte das gute Ergebnis für den Rennstall.

Red Bull enttäuscht

Enttäuschend verlief das zweite Training für das zuletzt wiedererstarkte Red-Bull-Team. Max Verstappen reihte sich auf Platz sieben ein. Daniel Ricciardo, der im ersten Training noch in die Begrenzungsmauer geknallt war, wurde sogar nur Zehnter. Der vierte deutsche Pilot, Pascal Wehrlein, kam im Manor nicht über Rang 21 hinaus.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018