Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Fall um Nico Rosberg führt zu Regeländerung beim Funkspruch

...

Wegen Regelverschärfung  

Vettel poltert: "Kompletter Bullshit"

21.07.2016, 13:41 Uhr | dpa, sid

Formel 1: Fall um Nico Rosberg führt zu Regeländerung beim Funkspruch. Kann sich mit den Regeländerungen nicht anfreunden: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. (Quelle: dpa)

Kann sich mit den Regeländerungen nicht anfreunden: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. (Quelle: dpa)

Der verbotene Funkspruch an Nico Rosberg hat tiefgreifende Folgen. Wegen der Kontroverse beim Rennen zuletzt in Silverstone haben die Regelhüter der Formel 1 die Bestimmungen vor dem Grand Prix von Ungarn (Sonntag, ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) verschärft.

Künftig dürfen die Piloten während des Rennens zwar über technische Probleme informiert werden, müssen aber ihr Auto danach umgehend zur Reparatur an die Box steuern oder abstellen.

Ein Fall wie der von Mercedes-Pilot Rosberg, der beim Großen Preis von Großbritannien wegen eines Getriebeproblems am Mercedes von seinem Renningenieur via Funk Hilfe erhielt und so über die letzten Runden kam, soll damit verhindert werden.

Vettel: "Kompletter Bullshit"

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, nebenbei stellvertretender Präsident der Fahrervereinigung GPDA, bezeichnete die Einschränkung des Funkverkehrs noch am Donnerstag grundsätzlich als "kompletten Bullshit. Wir bewegen uns da in die falsche Richtung."

"Fahrer muss alleine fahren"

Hintergrund ist der Artikel 27.1 der Sportlichen Regularien. "Der Fahrer muss das Auto allein und ohne Hilfe fahren", heißt es darin. In Silverstone hatten die Rennkommissare nach mehrstündiger Debatte einen Verstoß von Rosberg erkannt und ihm eine Zehn-Sekunden-Strafe aufgebrummt.

Dadurch rutschte der WM-Spitzenreiter von Platz zwei auf drei rutschte. Mercedes verzichtete später auf den ursprünglich angekündigten Protest, forderte aber eine präzisere Regelung.

Funksprüche zur Leistungsverbesserung verboten

Der Internationale Automobilverband FIA entschied nun, dass Fahrer nur noch im Fall von schweren Technik-Problemen über Maßnahmen informiert werden dürfen. Funksprüche, die zur Verbesserung der Leistung des Autos dienen, sind hingegen verboten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018