Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Hockenheim: Jenson Button gibt Entwarnung

Training am Hockenheimring  

Button gibt nach Sehstörungen Entwarnung

30.07.2016, 09:18 Uhr | dpa

Formel 1 Hockenheim: Jenson Button gibt Entwarnung. Jenson Button kann im Qualifying an den Start gehen.  (Quelle: imago images/LAT Photographic)

Jenson Button kann im Qualifying an den Start gehen. (Quelle: LAT Photographic/imago images)

Der britische Formel-1-Pilot Jenson Button hat während des zweiten Freien Trainings zum Großen Preis von Deutschland über Augenprobleme geklagt. Er wurde zunächst im medizinischen Bereich am Hockenheimring untersucht.

Für einen weiteren Check wurde Button aber auch noch in ein Krankenhaus in Mannheim gebracht. "Fremdkörper gefunden & entfernt", twitterte Button von der Rückfahrt an die Strecke.

Für das Training und die Qualifikation am Samstag sei alles gut, gab er Entwarnung.

Nur 16 gefahrenene Runden

Ex-Weltmeister Button beendete das zweite Training auf dem achten Platz. Der 36-Jährige hatte in seinem McLaren-Honda allerdings nur 16 Runden absolvieren können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: