Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Nur so wird Nico Rosberg vorzeitig Weltmeister

Zwei Siege reichen nicht  

Nur so wird Rosberg vorzeitig Weltmeister

22.10.2016, 10:36 Uhr | dpa

Formel 1: Nur so wird Nico Rosberg vorzeitig Weltmeister. Nico Rosberg in seinem Mercedes. (Quelle: imago images/Aflosport)

Nico Rosberg in seinem Mercedes. (Quelle: Aflosport/imago images)

Nico Rosberg steht dicht vor seinem ersten Weltmeister-Titel in der Formel 1. Drei zweite Plätze und ein dritter Rang reichen dem Deutschen zum WM-Titel in den noch ausstehenden vier Rennen in dieser Saison. Selbst dann, wenn Titelverteidiger und Mercedes-Teamrivale Lewis Hamilton nur noch gewinnen sollte.

Mit ein bisschen Glück kann Rosberg aber auch schon in knapp anderthalb Wochen und damit zwei Rennen vor Schluss als Weltmeister feststehen.

Die Ausgangssituation

Rosberg hat nach 17 von 21 Rennen 33 Punkte Vorsprung auf Hamilton. Der Titel wird nur noch zwischen diesen beiden entschieden. Der drittplatzierte Daniel Ricciardo von Red Bull hat 101 Punkte weniger als Rosberg - bei 100 noch zu vergebenden Zählern kann er den Deutschen nicht mehr einholen.

Die Schnellrechnung

Holt Rosberg in den Rennen an diesem Sonntag im texanischen Austin und eine Woche später in Mexiko-Stadt 17 Punkte mehr als Hamilton, ist er der neue Champion. Denn er braucht mindestens 50 Punkte mehr als der Brite vor den beiden letzten Saisonduellen. Mit neun Siegen gegenüber sechs von Hamilton in dieser Saison liegt er auch bei diesem Vergleich klar vorn. Entscheidend ist die Anzahl gewonnener Grand Prix in einem Jahr bei Punktegleichheit.

Die Doppelsieg-Rechnung

Zwei Siege allein in den beiden kommenden Rennen reichen Rosberg nicht. Würde Hamilton beide Male Zweiter, würde der Rückstand des Briten um 14 Punkte auf 47 anwachsen. Wird Hamilton einmal Dritter und einmal Zweiter bei Siegen Rosbergs, ist der Titel vergeben. Für einen Grand-Prix-Gewinn gibt es 25 Punkte, für Platz zwei 18, für Rang drei 15.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal