Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Ferrari-Boss Arrivabene dementiert Kündigung vehement

"Versuch der Destabilisierung"  

Ferrari-Boss Arrivabene dementiert Kündigung vehement

25.10.2016, 13:45 Uhr | sid

Formel 1: Ferrari-Boss Arrivabene dementiert Kündigung vehement. Maurizio Arrivabene steht bei Ferrari mächtig in der Kritik. (Quelle: imago images/Crash Media Group)

Maurizio Arrivabene steht bei Ferrari mächtig in der Kritik. (Quelle: Crash Media Group/imago images)

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hat Gerüchte, nach denen seine Kündigung unmittelbar bevorsteht, als "Destabilisierungsversuche" bezeichnet.

"Wir bleiben auf unsere Arbeit konzentriert und lassen uns nicht von solchen Dingen verwirren", sagte der in die Kritik geratene Arrivabene der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera".

"In diesem Jahr muss Ferrari alles Mögliche aushalten"

Nach Sebastian Vettels viertem Platz in Austin und der Peinlichkeit mit dem missglückten Reifenwechsel am Auto von Kimi Räikkönen sei man im Team "natürlich enttäuscht, aber auch entschlossen. In diesem Jahr muss Ferrari alles Mögliche aushalten", sagte Arrivabene: "Aber wir werden daran wachsen und uns sorgfältig auf 2017 vorbereiten."

Früherer Mitarbeiter spricht von "Terrorklima"

Zuletzt hatten mehrere frühere Ferrari-Mitarbeiter, unter anderem Michael Schumachers langjähriger Renn-Ingenieur Luca Baldisserri, über das "Terrorklima" bei Ferrari geklagt. Der ehemalige Ferrari-Pilot Eddie Irvine hatte zudem die Tatsache kritisiert, dass nicht alle Entscheidungsträger in Maranello der Formel 1 so nahestehen, wie sie es seiner Meinung nach sollten.

Speziell Ferrari-Boss Sergio Marchionne sei "kein Racing-, sondern ein Marketing- und Finanzmensch. Marchionne erwartet viel, und er erwartet es zu schnell."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe