Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Kommentar: Nico Rosberg wird vom Jetset-Boy zum knallharten Racer

...

Kommentar zu Rosbergs Titel  

Vom Jetset-Boy zum knallharten Racer

28.11.2016, 10:39 Uhr | t-online.de

Formel 1 Kommentar: Nico Rosberg wird vom Jetset-Boy zum knallharten Racer. Nico Rosberg nimmt einen Schluck aus der Pulle. (Quelle: imago/Marca)

Nico Rosberg nimmt einen Schluck aus der Pulle. (Quelle: Marca/imago)

Ein Kommentar von Björn Lücker

Nico Rosberg hat sich den Kindheitstraum erfüllt und seinen ersten Weltmeister-Titel in der Formel 1 geholt. Der 31-Jährige ist nach Rekordchampion Michael Schumacher und Sebastian Vettel der dritte Deutsche, dem dies gelungen ist. Das hat mehr als nur Respekt verdient!

Rosberg hat in dieser Saison mächtig an seinem Image gefeilt. Ewiger Zweiter? Zu lieb und zu nett für den Titel? Verwöhnter Jetset-Boy aus Monaco? Von wegen! Der Deutsche hat sich zu einem knallharten Racer entwickelt, der auch einen Crash mit Lewis Hamilton – wie in Barcelona – in Kauf nimmt, um sich gegen seinen Teamrivalen durchzusetzen.

Klar: Rosberg ist kein Streetfighter wie Hamilton. Er kommt aus wohlhabenden und wohlbehüteten Verhältnissen. Er musste sich in jungen Jahren nie die Existenzfrage stellen. Trotzdem ist der WM-Titel das Ergebnis jahrelanger, schwerer Arbeit.

Seinen Kopf durchgesetzt

Vater Keke, Formel-1-Weltmeister von 1982, war kein bedingungsloser Förderer seines Sohnes. Wenn Rennen anstanden, musste Rosberg oftmals für die Schule pauken. Trotzdem hat er seinen Kopf durchgesetzt und saß mit 17 Jahren als Testfahrer bereits in einem Formel-1-Auto.

Und trotzdem bleiben hierzulande die Jubelstürme über den WM-Titel aus. Anders als bei Vettel und vor allem bei Schumacher gibt es jetzt allenfalls Beifall. Für viele Fans ist und bleibt Rosberg der verwöhnte Jet-Set Boy aus Monaco, dem ja eh alles zugeflogen ist. Das ist ungerecht. Aber das Image wird Rosberg wohl nicht mehr los.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018