Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Sergio Perez protestiert gegen Donald Trump

...

"Brücken bauen, nicht Mauern"  

Mexikos F1-Pilot Perez protestiert gegen Trump

10.02.2017, 09:39 Uhr | sid

Formel 1: Sergio Perez protestiert gegen Donald Trump. Sergio Perez stoßen die Pläne von US-Präsident Donald Trump sauer auf. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Sergio Perez stoßen die Pläne von US-Präsident Donald Trump sauer auf. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Der mexikanische Formel-1-Pilot Sergio Pérez macht sich gegen die Pläne des US-Präsidenten Donald Trump stark. Der Force-India-Fahrer nimmt an einer Aktion des Mexiko-Grand-Prix teil, um gegen das Vorhaben des 70-Jährigen, eine Mauer entlang der mexikanischen Grenze zu den USA zu bauen, zu demonstrieren.

Auf der Twitter-Seite des Rennens wurde ein Foto gepostet, auf dem Pérez mit anderen Mexikanern unter einem Banner mit den Worten "#BrückenNichtMauern" zu sehen ist.

"Ein Aufruf zum Handeln"

"Es repräsentiert die Ansicht vieler mexikanischer Motorsport-Fans momentan. Es ist ein Aufruf zum Handeln, der Fans einladen soll, Brücken zu bauen, nicht Barrieren zu schaffen", heißt es in einem Statement der Organisatoren, das den Namen Trump zwar nicht beinhaltet, sich aber deutlich gegen dessen Pläne richtet.

Trump hatte den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko angekündigt und Mexikaner mehrfach rassistisch beleidigt. Die Mauer sollen nach Trumps Aussagen die Mexikaner selbst zahlen.

Zusammenarbeit mit Sponsor beendet

Im November hatte Pérez die Zusammenarbeit mit einem Sonnenbrillen-Hersteller nach einem umstrittenen Tweet beendet. Die Firma hatte sich den Zorn Pérez' zugezogen, nachdem sie nach der Wahl Trumps den Mexikanern empfohlen hatte, "beim Bau der Mauer ihre weinenden Augen mit Hawkers-Sonnenbrillen schützen" zu können.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018