HomeSportFormel 1

Pressestimmen: Italiener feiern "Super-Vettel" und Ferrari


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpektakuläre Bruchlandung in FrankreichSymbolbild für einen TextMotorradprofi stirbt in HockenheimSymbolbild für ein VideoRussen streiten über KriegsdienstSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextAuto fährt in feiernde GruppeSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextBierhoff mit klarer Ansage ans DFB-TeamSymbolbild für einen TextSarah Engels in Lack-und-Leder-OutfitSymbolbild für einen TextBrowser-Test checkt Ihre PC-SicherheitSymbolbild für einen TextFrau schläft am Steuer ein – FrontalcrashSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Italiener feiern "Super-Vettel"

Von dpa, gh

Aktualisiert am 17.04.2017Lesedauer: 2 Min.
Sebastian Vettel küsst nach seinem Grand-Prix-Sieg in Sakhir den Siegerpokal.
Sebastian Vettel küsst nach seinem Grand-Prix-Sieg in Sakhir den Siegerpokal. (Quelle: Hassan Ammar/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sebastian Vettel hat mit seinem Triumph beim Großen Preis von Bahrain eindrucksvoll bewiesen, dass er mit seiner "Gina" in dieser Saison um den WM-Titel mitfahren kann.

Während die italienische Presse im kollektiven Freudentaumel ist, schreiben die englischen Medien von einer "Schlacht" und einem "gigantischen Kampf um die Meisterschaft". Die internationalen Pressestimmen im Überblick.

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Ein großes Ferrari-Fest."

"Corriere dello Sport": "Super-Vettel wird Erster! (...) Sebastian Vettel legt schon zum Start einen ausgezeichneten Sprint hin und fädelt sich zwischen die zwei Mercedes ein, raubt Hamilton die Position, welcher so an dritte Stelle schlittert."

"La Repubblica": "Sie ist ein kreisrunder und vielsagender Sieg, die zweite Saison von Sebastian Vettel bei Ferrari."

"La Stampa": "Es ist eine Weltmeisterschaft der zwei Geschwindigkeiten: Vettel gegen Hamilton ist das Duell, das der Meisterschaft gerecht wird, während Bottas-Räikkönen die Konfrontation zweier Wasserträger ist."

ENGLAND:

"BBC": "Das beste Rennen der Saison ... unterstreicht einen wesentlichen Fakt - Ferrari ist absolut wettbewerbsfähig und befindet sich mit Mercedes in einem gigantischen Kampf um die Meisterschaft."

"The Guardian": "Das wird eine Schlacht in dieser Saison - und anscheinend keine für Feiglinge."

"The Times": "Die Jagd auf Ostereier war heute, und es war der Ferrari von Sebastian Vettel, der beide Mercedes aufgesammelt hat, um den Sieg beim Großen Preis von Bahrain für sich zu beanspruchen."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Queen Elizabeth II.: Von ihren vier Kindern bekam sie acht Enkelkinder.
Queen Elizabeth II.: Erstes Foto ihrer Grabstätte veröffentlicht
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

SPANIEN:

"Mundo Deportivo": "Sebastian Vettel und Ferrari bringen jene Emotionen in die Formel 1 zurück, die ihnen in den vergangenen Jahren gefehlt haben. (...) Der Deutsche hat perfekt die konstanten Strategie-Fehler von Mercedes ausgenutzt."

"El País": "Vettel versetzt einen Prankenhieb - und Alonso verzweifelt beim GP von Bahrain (...) Nach den ersten drei Stationen des WM-Kalenders kann wohl niemand mehr bezweifeln, welch großartige Arbeit die Scuderia im vergangenen Winter vollbracht hat."

"El Mundo": "Vettel ist nicht nur eine Fata Morgana. (...) Ein intensiver roter Blitz hat die Jungs in den Silberpfeilen geblendet. (...) Ferrari ist bereits eine echte Alternative bei dieser Meisterschaft. Darauf hatte das Team seit Ende 2013 gewartet."

FRANKREICH:

"L'Équipe": "Die Auseinandersetzung hat sich ein weiteres Mal auf Distanz abgespielt. Aber die Schlacht hat sich erneut auf ein Duell beschränkt. Hamilton und Vettel sind ganz klar auf einem anderen Planeten, einer Dimension der Champions, wo diese beiden Giganten die Sache unter sich ausmachen und dem ausgehungerten Rest nur Krümel von ihrem Festmahl lassen."

ÖSTERREICH:

"Kronen Zeitung": "Ferrari ist im siebenten Himmel."

"Kurier": "Vettel triumphiert in der Wüste."

SCHWEIZ:

"Neue Zürcher Zeitung": "Die Formel 1 macht wieder Spass, seit Mercedes mit dem Ferrari-Rennstall einen gleichwertigen Gegner hat.

"Tages Anzeiger": "Vettel und Ferrari im Rennen unantastbar. Über eine Grand-Prix-Distanz stand Vettel das bessere, schnellere und reifenschonendere Auto als der Mercedes zur Verfügung."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • David Digili
Von David Digili
FerrariItalienMercedes-BenzSebastian Vettel
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website