Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Dieser Fehler kostete Lewis Hamilton den Sieg

Fehler gefunden  

Diese Computer-Panne kostete Hamilton den Sieg

29.03.2018, 15:11 Uhr | dpa

Formel 1: Dieser Fehler kostete Lewis Hamilton den Sieg. Lewis Hamilton: Der Mercedes-Star musste sich in Australien mit Platz zwei zufriedengeben. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Lewis Hamilton: Der Mercedes-Star musste sich in Australien mit Platz zwei zufriedengeben. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Mercedes-Star Lewis Hamilton hat beim ersten Formel-1-Rennen des Jahres in Australien den Sieg an Erzrivale Vettel verloren. Jetzt haben die Ingenieure den Grund entdeckt.

Nach dem verschenkten Erfolg von Lewis Hamilton beim Formel-1-Auftakt in Australien hat Mercedes den Fehler identifiziert. Hamiltons siegreicher Rivale Sebastian Vettel hatte am Sonntag in Melbourne von Startplatz drei aus zwei Positionen durch eine virtuelle Safety-Car-Phase, in der die Autos eingebremst werden, gutgemacht.

Die Mercedes-Rennstrategen waren davon ausgegangen, dass Hamilton nach dem Boxenstopp des Ferrari-Stars genug Vorsprung hatte, um noch vor dem Deutschen wieder die Führung übernehmen zu können.

Um zwei Sekunden verschätzt

Der Fehler lag in einem Programm, das den Zeitunterschied errechnet zwischen einem Wagen, der auf der Strecke bleibt, und einem Wagen, der in die Boxengasse fährt. "Wir haben in dem Programm einen Fehler gefunden, der uns die falsche Zahl geliefert hat", erläuterte der leitende Renningenieur Andrew Shovlin. 

Mercedes kalkulierte mit rund 15 Sekunden, in Wirklichkeit lag das Zeitfenster aber nur bei knapp 13 Sekunden. "Deshalb dachten wir, wir wären auf der sicheren Seite", sagte Shovlin. Das Team arbeite nun daran, dass sich so etwas nicht wiederhole. Die Software, mit der während der Rennen an der Strecke in Echtzeit gearbeitet wird, war demnach allerdings nicht betroffen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019