Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Austin: Vettel ärgert sich über Ferrari-Team

Nach Rennen in USA  

Vettel ärgert sich über sein Ferrari-Team

22.10.2018, 11:27 Uhr | sid, t-online.de

Formel 1 in Austin: Vettel ärgert sich über Ferrari-Team. Chance im Titelkampf der Formel 1 verpasst: Sebastian Vettel konnte den Rückstand auf Lewis Hamilton beim Rennen in den USA nicht verringern. (Quelle: imago/Motorsport Images)

Chance im Titelkampf der Formel 1 verpasst: Sebastian Vettel konnte den Rückstand auf Lewis Hamilton beim Rennen in den USA nicht verringern. (Quelle: Motorsport Images/imago)

Sebastian Vettel hat die kleine Schwäche von Rivale Lewis Hamilton beim Rennen in Austin nicht nutzen können. Er haderte mit seinem Team – beging aber auch selbst erneut Fehler.

Sebastian Vettel verlässt den Großen Preis der USA in dem Wissen, dass er in der WM-Wertung am Ende ziemlich sicher wieder nicht der Beste sein wird. Dass Lewis Hamilton für Mercedes den Titel holt. Laut Vettel liegt das nur bedingt an ihm selbst, vor allem aber an Ferrari. Das "Entscheidende" für den Titel-K.o. sei, dass "wir über weite Strecken der Saison nicht den Speed hatten".

Er selber habe zwar auch Fehler gemacht, räumte der 31-Jährige nach dem Sieg seines Teamkollegen Kimi Räikkönen ein. Aber es habe einfach "zu lange gedauert", bis die Techniker der Scuderia das Auto wieder zum Laufen gebracht haben, meckerte Vettel. "Drei, vier Monate" habe Ferrari in der Entwicklung des Boliden verloren. Und keiner weiß, warum. "Wir müssen herausfinden, was schiefgelaufen ist", sagte Vettel: "Da haben wir viele Hausaufgaben zu machen."

Experte ratlos nach Vettels Fehlern

Für Vettel lief – wie so oft zuletzt – auch in Texas ziemlich viel schief. Ferrari hatte plötzlich wieder das Tempo, um Hamilton unter Druck zu setzen. Aber der Heppenheimer trug mit einer Startplatzstrafe für die Missachtung einer roten Flagge im Training und dann mit einem Dreher nach nur wenigen Metern im Rennen gehörig dazu bei, dass sein Rückstand auf Hamilton nicht schmolz, sondern auf 70 Punkte anwuchs. Selbst wenn er nächste Woche in Mexiko gewinnt, reicht Hamilton bereits ein siebter Platz, um seinen fünften WM-Titel einzufahren.

Vettel leistete sich in Austin den dritten Dreher in den letzten fünf Rennen. Und nicht nur der ehemalige Formel-1-Fahrer Martin Brundle fragt sich: "Was ist nur mit Sebastian los? Hat er vergessen, wie man Rad an Rad kämpft?" Vettel sah die Schuld hinterher nicht bei sich. "Es war sehr unglücklich", sagte er.


Damit sich Vettel und Ferrari nächste Saison auf der Jagd nach dem Titel nicht nur auf Glück verlassen müssen, kreisten die Gedanken schon weiter. Über den Winter gebe es einige Dinge, die "überprüft" werden müssten. Auch Vettel selbst will sich hinterfragen: "Wir werden tun, was nötig ist." In dieser Saison ist es dafür zu spät.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018