Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1

...

Von Schumi bis zum Iceman: Die Weltmeister seit 2000

Bild 9 von 10
In der Saison 2016 erreichte das Duell Hamilton gegen Rosberg seinen Höhepunkt. Durch eine verpatzte erste Saisonhälfte von Hamilton führte Rosberg die WM knapp bis zum Schluss an. Doch Rosberg holte am Ende den Titel. Wenige Tage nach dem größten Erfolg seiner Karriere trat der Wiesbadener zurück. (Quelle: imago images/Eibner)
(Quelle: Eibner/imago images)

2016: Nico Rosberg (Mercedes)

In der Saison 2016 erreichte das Duell Hamilton gegen Rosberg seinen Höhepunkt. Durch eine verpatzte erste Saisonhälfte von Hamilton führte Rosberg die WM knapp bis zum Schluss an. Zum Showdown kam es beim letzten Rennen in Abu Dhabi: Hamilton führte bis vor Ende das Rennen vor Rosberg und Sebastian Vettel an. Mit diesem Ergebnis war Rosberg Weltmeister. Doch der Brite fuhr an der Spitze absichtlich langsamer – in der Hoffnung, dass Vettel Rosberg noch überholen und ihn selbst damit zum Weltmeister machen würde. Hamiltons Plan scheiterte, Rosberg verteidigte seine Position und holte den Titel. Wenige Tage nach dem größten Erfolg seiner Karriere trat der Wiesbadener zurück.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal