• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga


2. Bundesliga

Frauen-EM 2022

Frauen-EM Spielplan

Anzeige: 2. Bundesliga Wetten

2. Bundesliga

Neuer Bielefeld-Trainer steht fest
Daniel Scherning: Er soll neuer Bielefeld-Trainer werden.
Vereins-News

Kein Sieg, keine Punkt und nun auch kein Job mehr: Arminia Bielefeld hat als erster Profiklub in dieser Saison den Trainer gefeuert.

Uli Forte: Er kam zum Saisonbeginn nach Bielefeld, ist nun entlassen.

Das Millionenangebot klingt verlockend, doch der HSV hat die Offerte von Investor Klaus-Michael Kühne abgelehnt. Marcell Jansen begründet die Entscheidung.

Klaus-Michael Kühne: Der Investor hat dem Hamburger SV ein Angebot gemacht.

Die Unruhe beim Hamburger SV reißt nicht ab. Nachdem Investor Klaus-Michael Kühne vorstellig wurde, ist der Finanzvorstand alles andere als angetan.

Thomas Wüstefeld: Der 53-Jährige ist im HSV-Vorstand für die Finanzen zuständig.

Zwei Ex-Spieler des Hamburger SV wechseln. Weil die Hanseaten am Weiterverkauf mitverdienen, fließt eine Millionensumme auf das Konto des Zweitligisten.

imago 34486408

Als Spieler wurde Felix Magath beim Hamburger SV zur Legende. Auch heute noch ist der Verein sein Herzensklub – und bereitet ihm Sorgen.

Felix Magath: Der ehemalige Spieler des Hamburger SV ist mit seinem Herzensklub unzufrieden.

Die unruhigen Zeiten bei Hannover 96 gehen weiter. Martin Kind darf nun doch erst einmal weiterhin Geschäftsführer bleiben.

Martin Kind: Er ist vorerst weiterhin Geschäftsführer der Profisparte von Hannover 96.

Bei Hannover 96 herrscht wieder einmal Chaos. Ist Martin Kind noch Geschäftsführer oder nicht? Fragen und Antworten.

Martin Kind: der 78-Jährige ist einer der Verantwortungsträger beim Zweitligisten Hannover 96.
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer

Nach der überraschenden Absetzung von Geschäftsführer Martin Kind melden sich nun ehemalige Hannover-Größen zu Wort – und attackieren den Klub scharf.

Peter Neururer: Klare Meinung zur Situation zu seinem Ex-Verein.

Das Heimspiel des HSV stand im Zeichen des Todes von Uwe Seeler. Einige "Fans" nutzten dabei die Bühne, um menschenverachtendes Gedankengut zu teilen.

Die HSV-Fans nahmen Abschied von Uwe Seeler: Einige Fans fielen jedoch negativ mit homophobem Gedankengut auf.

Am Ende stand ein 2:2 – mit dem insbesondere St. Pauli dank seines Last-Minute-Treffers gut leben konnte. Zuvor ärgerten sich die Hamburger aber über einen fragwürdigen Elfmeter-Pfiff.

Kein Sieger am Ende: Hannover und St. Pauli trennten sich 2:2.

Serienmeister Bayern München eilt von Titel zu Titel. Was kann die Konkurrenz gegen die Dominanz tun? Das erläutert Hannover-Boss Martin Kind im t-online-Interview.

Martin Kind: Der Präsident von Hannover 96 gratuliert dem FC Bayern zu hervorragender Arbeit.
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer

Uwe Seeler hinterlässt eine große Lücke. Nicht nur in seiner Heimatstadt Hamburg, sondern in ganz Deutschland. Die Fußballwelt trauert.

ARCHIV - 03.06.1961: Der damalige HSV-Mittelstürmer Uwe Seeler (l) versucht mit einem Fallrückzieher beim Gruppenspiel um den DFB-Pokal zum Erfolg zu kommen. Eintracht Frankfurts Abwehrspieler Friedel Lutz bedrängt ihn im Hamburger Volksparkstadion. Seeler starb am Donnerstag (21.07.2022) im Alter von 85 Jahren, wie sein früherer Verein Hamburger SV unter Berufung auf die Familie Seelers bestätigte. (nur s/w) Foto: Lothar Heidtmann/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Symbolbild für ein Video
  • Noah Platschko
  • T-Online
Von Noah Platschko, Alexander Kohne

Vergangene Woche trennte sich der HSV von Sportdirektor Michael Mutzel. Dem stoß das Vorgehen des Klubs sauer auf – und sieht sich zum Handeln gezwungen.

Michael Mutzel: Der Ex-Sportdirektor des HSV will seine Freistellung nicht einfach so hinnehmen.

Fußball-Deutschland trauert um Jürgen Heinsch. Der ehemalige Nationaltorwart der DDR wurde 82 Jahre alt. Besonders in Rostock ist die Bestürzung groß.

Jürgen Heinsch (Archivbild, 2013): Der frühere Nationaltorwart der DDR ist im Alter von 82 Jahren verstorben.

Kaum ein Klubboss in Deutschland ist so umstritten wie Martin Kind. Doch der 78-Jährige hält sich an der Spitze von Hannover 96. Wie lange noch?

Martin Kind: Der 78-Jährige denkt noch lange nicht an den Ruhestand.
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer

Hamburg will nach dem Scheitern in der Relegation einen neuen Anlauf Richtung Liga eins nehmen. Dafür hat man nun Planungssicherheit bei zwei Personalien.

Sonny Kittel kam 2019 aus Ingolstadt zum HSV und trägt auch in der kommenden Saison das Trikot mit der Raute.

Der 1. FC Kaiserslautern treibt seine Zweitligakaderplanung voran. Auch ein Weltmeister von 2014 wird künftig für die Roten Teufel auflaufen.

Erik Durm: Der Weltmeister von 2014 hat keine sportliche Zukunft mehr in Frankfurt.

Die neue Zweitliga-Saison beginnt in weniger als vier Wochen. Immer wieder passieren Klubs bei der Vorstellung der neuen Trikots Missgeschicke – diesmal sorgt Holstein Kiel für Wirbel.

Fin Bartels: Hier ist der Spieler von Holstein Kiel noch im Trikot aus der vergangenen Saison zu sehen.

Was sich seit einigen Tagen andeutete, ist nun offiziell: Sebastian Polter wechselt zum FC Schalke 04. Dort soll er neben Simon Terodde Tore im Kampf um den Klassenerhalt erzielen.

Sebastian Polter: Er wird in der neuen Saison für Schalke 04 auf Torejagd gehen.

Schalke ist zurück in der Bundesliga. Die Kasse der Königsblauen ist jedoch klamm. Die Kreativität des Sportdirektors ist nun gefragter denn je, findet eine Klubikone.

Rouven Schröder: Der Sportdirektor gilt als der Architekt des neuen FC Schalke 04.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Bei der Hertha ist Alexander Schwolow nicht glücklich geworden und hat sogar seinen Stammplatz verloren. Nun steht er vor einem Vereinswechsel – und schließt sich Schalke 04 an.

Alexander Schwolow: Bei der Hertha wurde der Torwart nicht glücklich.

Trainer, Technischer Direktor, Markenbotschafter: Auf St. Pauli füllte der frühere Bundesliga-Profi in den letzten Jahren die unterschiedlichsten Rollen aus. Damit ist nun Schluss.

Schluss beim FC St. Pauli: Ewald Lienen zieht es zurück ins Rheinland.

Schalke 04 treibt die Planungen für die neue Saison weiter voran. Nach drei Transfers in den vergangenen Tagen verkündeten die Königsblauen nun auch die Verpflichtung von Toptalent Tom Krauß.

Tom Krauß: Der Mittelfeldakteur absolvierte bisher sieben Spiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Sport von A bis Z

Fußball

2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website