Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hertha BSC plagen Finanzsorgen

...

Hertha BSC plagen Finanzsorgen

25.11.2010, 21:48 Uhr | dpa, dpa

Hertha BSC plagen Finanzsorgen. Wie die Stadt, so der Verein: Hertha hat Schulden. (Foto: imago)

Wie die Stadt, so der Verein: Hertha hat Schulden. (Foto: imago)

Der Schuldenberg in der Hauptstadt wächst: Hertha BSC hat in der Abstiegssaison 2009/10 einen wirtschaftlichen Verlust von 5,98 Millionen Euro eingefahren. Das wurde am Rande eines Fan-Treffs im Vorfeld der Mitgliederversammlung des Vereins bekannt.

Die Verbindlichkeiten des Berliner Zweitligisten stiegen zum Stichtag 30. Juni 2010 auf 37,35 Millionen Euro. Zwölf Monate zuvor waren es noch 33 Millionen Euro. Allerdings gebe es derzeit für Hertha keinen Grund zur finanziellen Sorge. "Die Situation ist absolut stabil", sagte Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller.

Hertha plant zweigleisig

Die "zweigleisigen Planungen" für Liga eins und zwei für die Saison 2011/12 werden laut Schiller schon am 1. Dezember dieses Jahres starten. Der Etat für die aktuelle Spielzeit, der rund 37 Millionen Euro betragen soll und damit der mit Abstand höchste in der 2. Liga ist, sei abgesichert. Auch die Punkt- und möglichen Aufstiegsprämien seien "in voller Höhe eingeplant", sagte Schiller. Allerdings könne es einen Schuldenabbau in der 2. Liga nicht geben. "Alle Konzentration ist auf den Aufstieg gerichtet", sagte Präsident Werner Gegenbauer.

Bei der Nachlizenzierung Ende Oktober habe es keinerlei Beanstandungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) gegeben, unterstrich Schiller. In der Abstiegs-Saison 2009/10 setzte Hertha BSC 79,5 Millionen Euro um, in der Spielzeit zuvor waren es 85,1 Millionen Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018