Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Eintracht Frankfurt: Trennung zwischen Amanatidis und Frankfurt besiegelt

...

Eintracht und Amanatidis trennen sich

18.07.2011, 21:05 Uhr | sid

Eintracht Frankfurt: Trennung zwischen Amanatidis und Frankfurt besiegelt. Ioannis Amanatidis wird nie mehr für Eintracht Frankfurt auflaufen. (Foto: imago)

Ioannis Amanatidis wird nie mehr für Eintracht Frankfurt auflaufen. (Foto: imago)

Der Abschied ist beschlossene Sache: Der Streit zwischen Eintracht Frankfurt und Ioannis Amanatidis ist beendet. Einen Tag vor dem geplanten Gang vor das Arbeitsgericht einigten sich beide Seiten auf eine Auflösung des bis 2012 laufenden Vertrags, der dem Griechen ein geschätztes Jahresgehalt von rund drei Millionen Euro garantiert hätte.

Über eine mögliche Abfindung gaben beide Partien keine Auskunft. "Eintracht Frankfurt dankt Ioannis Amanatidis für seine sportlichen Verdienste und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft", teilten die Hessen mit.

Tischtuch ist zerschnitten

Zuletzt war der Ton weniger versöhnlich: "Ich will und brauche Amanatidis nicht", sagte der neue Eintracht-Trainer Armin Veh und versetzte den Publikumsliebling in die U23. Amanatidis hatte daraufhin im Eilverfahren beantragt, an den Übungseinheiten und den Spielen des Zweitliga-Teams teilnehmen zu dürfen und pochte darauf, Spieler der Eintracht Fußball AG zu sein.

High Noon fällt aus

"Eine zweite Mannschaft gibt es dort nicht. Die U23 ist dem Verein Eintracht Frankfurt unterstellt", und mit der habe er "kein Vertragsverhältnis", schrieb er auf seiner Homepage und kündigte ein "High Noon vor dem Arbeitsgericht" an. Verhandlungen über eine vorzeitige Auflösung des Vertrages waren bis zuletzt gescheitert.

"Wir haben unser Angebot noch einmal verbessert, das hat er nicht angenommen", sagte unlängst Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen, der die Wünsche des früheren Nationalspielers Amanatidis als "nicht akzeptabel" bezeichnet hatte. Nun kam es in letzter Minute doch noch zu einer Einigung.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018