Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Ismaik: Werde Identität der "Löwen" nicht antasten

...

Ismaik will "Tradition und Geschichte respektieren"

26.07.2011, 14:28 Uhr | dpa

Ismaik: Werde Identität der "Löwen" nicht antasten. Hasan Ismaik, jordanischer Investor bei 1860,  mit der "Löwen"-Fahne. (Foto: imago)

Hasan Ismaik, jordanischer Investor bei 1860, mit der "Löwen"-Fahne. (Foto: imago)

Der jordanische Geldgeber Hasan Ismaik hat bekräftigt, das Gesicht des Zweitligisten 1860 München bewahren zu wollen. "Es wäre naiv und unverantwortlich von mir, wenn ich die Tradition, Identität und Geschichte ignorieren würde", sagte der Investor, der mit seiner Finanzspritze von mehr als 18 Millionen Euro den deutschen Meister von 1966 vor der Insolvenz gerettet hatte, der "Abendzeitung". Zuletzt waren immer wieder Befürchtungen laut geworden, durch das Engagement des Jordaniers könnte der Traditionsklub sein Erscheinungsbild verlieren.

"Ich habe mich für einen Einstieg bei 1860 entschieden, gerade weil es ein Traditionsklub ist und weil der Klub eine Identität hat", betonte der 35 Jahre alte neue Aufsichtsratsvorsitzende, der als erster arabischer Investor im deutschen Fußball Fuß gefasst hat. "Andere versuchen verzweifelt, sich Tradition und Identität mit viel Geld zu kaufen. Ich würde alles verlieren, wenn ich die Identität des Vereins angreifen würde."

Ismaik will "mitreden und mitentscheiden"

Zugleich stellte Ismaik aber die neuen Machtverhältnisse beim Zweitligisten klar. "Die Menschen müssen akzeptieren, dass es nun bei 1860 einen neuen Partner gibt, dem 60 Prozent vom Klub gehören und der auch mitreden will und mitentscheiden muss." Ismaik weiter: "Identität und Tradition bringen uns nicht weiter, wenn wir Finanzlöcher haben. Und eine Pleite wäre sicher auch nicht im Sinn der Fans gewesen."


Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018