Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Martin Fenin von Energie Cottbus nimmt Auszeit

...

Depressionen: Fenin will Auszeit

18.10.2011, 17:00 Uhr | dpa

Martin Fenin von Energie Cottbus nimmt Auszeit. Martin Fenin steht Energie Cottbus längere Zeit nicht zur Verfügung. (Quelle: imago)

Martin Fenin steht Energie Cottbus längere Zeit nicht zur Verfügung. (Quelle: imago)

Stürmer Martin Fenin wird Zweitligist FC Energie Cottbus langfristig fehlen. Der mit einer Hirnblutung in eine Cottbuser Klinik eingelieferte 24 Jahre alte Tscheche wird sich nach Wiedergenesung wegen Depressionen in neurologische Behandlung begeben.

"Ich bin endlich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mein Krankheitsbild nicht mehr allein in den Griff bekomme. Das Gefühl der Resignation, der Einsamkeit mit Depressionsschüben begleitet mich schon seit mehreren Monaten", heißt es in einer vom FC Energie verbreiteten Erklärung Fenins. "Ich habe dagegen angekämpft und muss mir nun eingestehen, dass ich dieses Problem nicht ohne Hilfe beheben kann. Die vorübergehende Flucht in Medikamente und Suchtmittel verschlimmerten diesen Zustand und gipfelte nun in der alarmierenden Diagnose."

Verein will Fenin unterstützen

Cottbus-Trainer Klaus-Dieter Wollitz zeigt für seinen Spieler Verständnis. "Es spricht für seinen Mut, mit dieser Selbstreflektion so offen umzugehen. Martin hatte Glück im Unglück, das sollte ihm Mut machen für die bevorstehenden Wochen und Monate. Die werden hart für ihn. Doch er hat ein Ziel vor Augen, will es vor allem sich beweisen. Dabei werden wir ihn als Mannschaft und Verein so gut es geht begleiten", sagte der Coach.

Ziel bleibt die Rückkehr auf den Fußballplatz

Auch die Mitspieler sind mit den Gedanken bei Fenin. "Wir sind alle geschockt und wünschen ihm nur das Beste", sagte Torhüter Thorsten Kirschbaum. Vereins-Pressesprecher Lars Töffling, der Fenin gemeinsam mit Wollitz im Cottbuser Carl-Thiem-Krankenhaus besuchte, verriet: "Körperlich sieht er relativ gut aus, nicht gebrechlich. Aber seine mentale Verfassung ist natürlich nicht gut. Der Junge muss erst einmal realisieren, dass er wohl auf absehbare Zeit kein Fußball mehr spielen kann." Sein Ziel sei dennoch die Rückkehr auf den Fußballplatz, erklärte Fenin. Dort wolle er wieder sein "Top-Niveau erreichen."



Liebe Leserinnen und Leser,
in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.
Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018