Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1860 München: Ismaik fordert sein Darlehen zurück

...

Ismaik kündigt Rückzug bei Löwen an

23.04.2013, 14:10 Uhr | sid

1860 München: Ismaik fordert sein Darlehen zurück. Streitbarer Investor: Hasan Ismaik legt sich mit Robert Schäfer an. (Quelle: imago/Sven Simon)

Streitbarer Investor: Hasan Ismaik legt sich mit Robert Schäfer an. (Quelle: imago/Sven Simon)

Chaos, das nächste Kapitel. Nun steht die Beziehung zwischen Zweitligist TSV 1860 München und dem jordanischen Investor Hasan Ismaik vor dem Aus. Der Unternehmer hat die Auflösung von drei Darlehensverträgen in Höhe von knapp zehn Millionen Euro angekündigt. Er habe "angesichts des fundamentalen Missmanagements und angesichts der konstanten Weigerung, finanzielle Informationen verfügbar zu machen, keine andere Wahl" gehabt, ließ Ismaik über seinen Münchner Anwalt Michael Scheele mitteilen.

Der Investor ließ sich aber ein Hintertürchen offen. Er sei bei einer personellen Neuausrichtung der Vereinsspitze bereit, "Verhandlungen über ein erneutes finanzielles Engagement zu führen". In anderen Worten: Ismaik setzt den Löwen vor der Außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag die Pistole auf die Brust.

Verein handelt gegen Investor-Willen

Die Sechziger hatten in der vergangenen Woche gegen den Willen von Ismaik die Verträge mit Sportdirektor Florian Hinterberger und Trainer Alexander Schmidt verlängert. Auch Präsident Hep Monatzeder und Geschäftsführer Robert Schäfer waren bei Ismaik zuletzt in Ungnade gefallen. Monatzeders Vorgänger Dieter Schneider hatte nach monatelangen Querelen mit Ismaik sein Amt zur Verfügung gestellt. Der Jordanier favorisiert nun Erich Meidert als künftigen Vereinschef.

Ismaik habe "mehrfach angemahnt, keine endgültigen Personalentscheidungen ohne Rücksprache mit Herrn Ismaik zu treffen, was ignoriert wurde. Die Tatsache, dass trotz eines erheblichen Investments unseres Mandanten eine nachhaltige Sanierung nicht gelungen ist, gibt - ebenso wie das Verhalten der letzten Wochen - Anlass zur Befürchtung, dass sich die Vermögensverhältnisse wesentlich verschlechtern", heißt es in dem an Schäfer gerichteten Schreiben.

Direkte Vorwürfe

Das Schreiben beinhaltete sogar direkte Vorwürfe an Schäfer und Monatzeder: "Wir erachten darüber hinaus Ihr Verhalten und das von Herrn Monatzeder in den zurückliegenden Wochen insbesondere seit Amtsantritt von Herrn Monatzeder als Verletzung grundlegender Bestimmungen des Kooperationsvertrages. Die außerordentliche Kündigung der Darlehensverträge wird deshalb auch hierauf gestützt."

Der Investor war im Mai 2011 bei den finanziell schwer angeschlagenen Löwen eingestiegen und hatte für 18 Millionen Euro 60 Prozent der Anteile gekauft. Damit hatte Ismaik den Traditionsverein vor der Insolvenz gerettet. Er war der erste arabische Investor im deutschen Profifußball.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018