Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1. FC Kaiserslautern setzt "Meilenstein für die Zukunft"

...

Rückkauf des Trainingszentrums  

FCK setzt "Meilenstein für die Zukunft"

16.06.2015, 18:37 Uhr | sid, t-online.de, dpa

1. FC Kaiserslautern setzt "Meilenstein für die Zukunft". Vorstandschef Stefan Kuntz stellt die Weichen für die Zukunft des FCK. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Vorstandschef Stefan Kuntz stellt die Weichen für die Zukunft des FCK. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit dem Rückkauf des Trainingszentrums und der Unterzeichnung eines neuen Pachtmodells für das Fritz-Walter-Stadion einen "Meilenstein für die Zukunft" gesetzt. Das teilten die Pfälzer auf der Vereins-Homepage mit.

Das Trainingszentrum am Fröhnerhof wurde für 2,625 Millionen Euro erworben. Der Kaufpreis wurde in voller Höhe durch die Gelder der vom Verein vor zwei Jahren initiierten Betze-Anleihe beglichen.

Zudem war mit der Stadiongesellschaft Kaiserslautern für die Heimstätte auf dem Betzenberg eine an der Ligazugehörigkeit orientierte Pacht, die rückwirkend ab dem 1. Juli 2014 gilt, vertraglich fixiert worden. Demnach zahlt der Verein in der 2. Liga pro Saison 2,4 Millionen Euro, bei einem Aufstieg in die Bundesliga wären 3,6 Millionen Euro fällig.

Kuntz: Umsetzung trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Der Bund der Steuerzahler hatte die Lauterer Finanzpolitik im Vorjahr wegen angeblicher illegaler Beihilfen aus öffentlichen Mitteln scharf kritisiert. Der Klub veranlasste daraufhin eine Prüfung des Modells bei der EU und erhielt im Oktober 2014 einen positiven Bescheid aus Brüssel. "Wir freuen uns sehr, dass trotz der ausgesprochen schwierigen Rahmenbedingungen und der unberechtigten negativen Berichterstattung das Zukunftsmodell nun endlich umgesetzt werden kann", sagte FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018