Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Ex-HSV-Profi Marcell Jansen: "War nicht verdient, dass andere abgestiegen sind"

Ex-HSV-Profi Marcell Jansen  

"War nicht verdient, dass andere abgestiegen sind"

20.08.2015, 13:27 Uhr | t-online.de, sid

Ex-HSV-Profi Marcell Jansen: "War nicht verdient, dass andere abgestiegen sind". Marcell Jansen und der HSV kamen in der letzten Saison mit einem blauen Auge davon. (Quelle: imago images/Philipp Szyza)

Marcell Jansen und der HSV kamen in der letzten Saison mit einem blauen Auge davon. (Quelle: Philipp Szyza/imago images)

Der Hamburger SV ist in den letzten beiden Jahren nur mit sehr viel Glück und dem Umweg Relegation erstklassig geblieben. Ex-Nationalspieler Marcell Jansen sieht rückblickend insbesondere den Klassenerhalt in der letzten Spielzeit kritisch.

"Wenn man die Vereinsbrille abnimmt, war es nicht verdient, dass andere abgestiegen sind. Aber ich war eben auch HSV-Spieler und HSV-Fan", sagte der 29-Jährige dem Magazin "11 Freunde".

Die Hanseaten hatten sich erst am letzten Spieltag durch einen Erfolg gegen Schalke Platz 16 gesichert. Im Relegationsrückspiel beim Karlsruher SC (2:1 nach Verlängerung) konnte sich der Liga-Dino erst durch ein Last-Minute-Tor von Marcelo Diaz in die Verlängerung retten. In dieser machte Nicolai Müller mit dem zweiten Treffer für den HSV den Bundesliga-Verbleib fix.

"Hatte mich mit dem Abstieg abgefunden"

Die Partie beim KSC hat Jansen Nerven gekostet, wie er nun gestand: "Ich konnte wegen einer Verletzung nicht mitspielen, stand, saß und kauerte im Wildpark auf der Tribüne." Mit dem späten Ausgleich habe er nicht mehr gerechnet, so Jansen weiter: "Ich hatte mich mit dem Abstieg abgefunden."

"Wir waren von den Toten auferstanden"

Nach dem Treffer durch Diaz habe er ein unglaubliches Glücksgefühl empfunden, so der ehemalige Linksverteidiger: "Es war so epochal, dass ich so laut geschrien habe wie noch nie. Eben noch hatte ich die schlimmsten Minuten meiner Karriere erlebt, und dann kam noch ein Gefühl wie nie zuvor. Das kann keine Meisterschaft toppen. Wir waren von den Toten auferstanden."

Jansens auslaufender Vertrag war von den Norddeutschen im Sommer nicht verlängert worden. Der WM-Dritte von 2006 und 2010 beendete daraufhin seine Karriere und sucht derzeit zusätzlich zu seinem Expertenjob beim Pay-TV-Sender Sky eine weitere berufliche Herausforderung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal