Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Rangnick nach Bierbecher-Attacke: "Lassen uns das nicht bieten"

...

"Lassen uns das nicht bieten"  

Rangnick nach Bierbecher-Attacke außer sich

20.12.2015, 13:16 Uhr | sid

Rangnick nach Bierbecher-Attacke: "Lassen uns das nicht bieten"  . Ralf Rangnick zeigt kein Verständnis für die Zustände in der Fürther Arena. (Quelle: imago/Zink)

Ralf Rangnick zeigt kein Verständnis für die Zustände in der Fürther Arena. (Quelle: Zink/imago)

RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick hat empört auf Übergriffe gegen seinen Klub während des Zweitligaspiels bei der SpVgg Greuther Fürth reagiert. Der 57 Jahre alte Coach sprach von "Feindseligkeiten", die im Fußball nichts zu suchen hätten.

"Als in der 91. Minute der Ausgleich fiel, ist ein voller Bierbecher auf uns geworfen worden. Da hört für mich der Spaß auf", sagte Rangnick nach dem 2:1 (0:0)-Sieg. Der Becher hatte ihn und Co-Trainer Achim Beierlorzer getroffen: "Ich wundere mich, dass die Fürther lieber einen Becher auf uns werfen, als ihr Tor zu bejubeln. Doch so etwas lassen wir uns nicht bieten."

Rangnick zeigte überhaupt kein Verständnis für die Zustände in der Fürther Arena. "Wenn so etwas bei uns im Stadion passiert, hätte das massive Folgen. Wenn bei uns im Stadion ein Trainer von einem Wurfgeschoss oder einem Bierbecher getroffen wird, dann würde ich mich höchstpersönlich einbringen", sagte der Coach bei Sky.

"Der Schiedsrichter hat es mitgekriegt"

Rangnick wollte den Vorfall aber selbst nicht dem DFB melden. "Der Schiedsrichter hat es ja mitgekriegt. Der Vierte Offizielle auch. Wir wollen das jetzt nicht höher hängen, als es nötig ist", sagte der Trainer des Tabellenführers weiter.

Die Atmosphäre im Stadion sei ansonsten okay gewesen, die Mannschaft habe die richtige Antwort auf dem Platz gegeben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018