Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hasan Ismaik droht dem TSV 1860 München mit Rückzug

...

Keine Ismaik-Kredite mehr  

Laut "tz": Investor droht kriselnden Löwen

22.12.2015, 21:44 Uhr | dpa

Hasan Ismaik droht dem TSV 1860 München mit Rückzug. Verärgerter Geldgeber: Löwen-Investor Hasan Ismaik droht mit Rückzug. (Quelle: imago/Lackovic)

Verärgerter Geldgeber: Löwen-Investor Hasan Ismaik droht mit Rückzug. (Quelle: imago/Lackovic)

Es könnte noch schlimmer kommen für den TSV 1860 München. Laut einen Bericht der "tz" hat Investor Hasan Ismaik damit gedroht, dem abstiegsgefährdeten Zweitligisten künftig kein Geld mehr zur Verfügung zu stellen. Das Münchner Blatt zitierte aus einer E-Mail des Jordaniers, in der er sein weiteres finanzielles Engagement an Bedingungen knüpft.

"Ich bin nicht mehr dazu bereit, neue Kredite zu geben, noch alte Kredite in Genussscheine umzuwandeln, solange die Art und Weise, wie der Verein verwaltet wird, sich nicht ändert", hieß es in dem Schriftstück des Geldgebers.

"Spürbare Veränderungen" gefordert

Der Geschäftsmann fordert "spürbare Veränderungen" bei den kriselnden Löwen, bei denen er 2011 einstieg. Sollte Ismaik dem TSV 1860 die fest einkalkulierten Darlehen verweigern, könnte die Lizenz für die nächste Saison gefährdet sein.

Die Zusammenarbeit des Vereins mit dem milliardenschweren Unternehmer gestaltet sich seit langem schwierig. Am Wochenende hatte der Investor Münchner Medien erzählt, sich nur dann zurückzuziehen, wenn er seine Anteile ohne Verlust verkaufen kann. Das heißt, er will 38,3 Millionen Euro - so viel habe er seit Beginn seines Engagements beim Traditionsverein investiert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018