Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Darmstadt 98: Wechsel von Sandro Wagner zeichnet sich ab

Schuster: "Sind gesprächsbereit"  

Abgang von Lilien-Stürmer Wagner zeichnet sich ab

18.04.2016, 09:42 Uhr | t-online.de

Darmstadt 98: Wechsel von Sandro Wagner zeichnet sich ab. Dreizehn Tore, vier Assists: Darmstadts Sandro Wagner (li.) spielt eine sehr starke Bundesliga-Saison. (Quelle: imago images/Ulmer)

Dreizehn Tore, vier Assists: Darmstadts Sandro Wagner (li.) spielt eine sehr starke Bundesliga-Saison. (Quelle: Ulmer/imago images)

Kurz vor Ende der Partie durfte Darmstadts Lebensversicherung im Abstiegskampf vom Feld: Lilien-Trainer Dirk Schuster bot Sandro Wagner nach dessen starker Leistung, die der 28-Jährige mit einem Treffer und einer Torvorlage krönte, beim Sieg über den FC Ingolstadt (2:0) die große Bühne.

Nun zeichnet sich der endgültige Abgang des noch in der Vorsaison bei Hertha BSC aussortieren Profis ab. Neben zahlreichen Klubs aus der englischen Premier League soll auch der VfB Stuttgart starkes Interesse an einer Verpflichtung des U21-Europameisters von 2009 haben.

Dass die starken Leistungen des bulligen und zweikampfstarken Stürmers Begehrlichkeiten wecken, weiß auch Schuster. "Natürlich wollen wir Sandro Wagner so lange es geht in unserer Mannschaft sehen. Aber man muss auch den Spieler verstehen. Wenn er nochmal die große Möglichkeit bekommt, dann werden wir mit Sicherheit darüber reden und auch vielleicht eine Lösung finden. Da sind wir gesprächsbereit", signalisierte Schuster grundsätzliche Verhandlungsbereitschaft.

Darmstadt winkt zweistelliger Millionenbetrag

Ein Wechsel Wagners wäre für die Lilien finanziell durchaus lukrativ - allerdings nur im Falle des Klassernerhalts. Als Ablösesumme wird ein zweistelliger Millionenbetrag kolportiert. Bei einem möglichen Abstieg dürfte Wagner, der bereits dreizehn Saisontore erzielt und drei weitere Treffer vorbereitet hat, den Bundesliga-Aufsteiger indes für eine festgeschriebene Ablösesumme von 750.000 Euro verlassen.

Dieses Szenario wird nach dem Erfolg über Ingolstadt jedoch immer unwahrscheinlicher. Darmstadt rangiert nach 30. Spieltagen mit 35 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt vier Punkte. Nicht nur Wagner ist in Darmstadt daher "sehr, sehr zuversichtlich, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal