Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

"Bild": Kramny Kandidat auf Schuster-Nachfolge bei Darmstadt 98

Trainer-Suche in Darmstadt  

"Bild": Kramny Kandidat auf Schuster-Nachfolge

27.05.2016, 09:06 Uhr | t-online.de

"Bild": Kramny Kandidat auf Schuster-Nachfolge bei Darmstadt 98. Mit dem VfB abgestiegen, nun scheinbar Trainer-Kandidat bei den Lilien: Jürgen Kramny. (Quelle: imago images/foto2press)

Mit dem VfB abgestiegen, nun scheinbar Trainer-Kandidat bei den Lilien: Jürgen Kramny. (Quelle: foto2press/imago images)

Noch ist der Abschied von Erfolgstrainer Dirk Schuster vom SV Darmstadt zum FC Augsburg nicht offiziell. Doch bei den Lilien läuft die Suche nach einem neuen Übungsleiter für die kommende Saison bereits auf Hochtouren.

Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll auch der gerade mit dem VfB Stuttgart in die 2. Liga abgestiegene Jürgen Kramny ein heißer Anwärter auf den Darmstädter Trainerstuhl sein. Der 44-Jährige besitzt noch bis 2017 einen Vertrag bei den Schwaben und soll nach Wunsch des Vereins wieder die in die Regionalliga abgestiegene zweite Mannschaft trainieren. Doch Kramny, der 2005 ein halbes Jahr unter Bruno Labbadia für die Lilien spielte, reizt offenbar eine Tätigkeit bei einem höherklassigen Klub.

Weitere Kandidaten im Gespräch

Neben Kramny werden noch weitere Kandidaten rund um das Böllenfalltor gehandelt. So sollen unter anderem Alois Schwartz von Zweitligist SV Sandhausen, Ex-Lilien Coach Kosta Runjaic (zuletzt 1. FC Kaiserslautern) sowie der einstige Darmstadt-Profi David Wagner vom englischen Zweitligisten Huddersfield Town ebenfalls das Darmstädter Interesse geweckt haben.

Keller wohl keine Alternative

Keine Alternative auf die Schuster-Nachfolge scheint indes der ehemalige Schalke-Coach Jens Keller zu sein. Keller steht ab dem 1. Juli bei Zweitligist Union Berlin unter Vertrag, soll bei den Köpenickern jedoch eine Ausstiegsklausel bei einer Anfrage eines Erstligisten haben. Ein angebliches Angebot von Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch schmetterte der 45-Jährige jedoch ab. "Ich habe einen Vertrag beim 1. FC Union unterschrieben und den werde ich erfüllen", zitierte ihn Sky Sport News HD.

Schuster und sein Co-Trainer Sascha Franz, die Darmstadt gemeinsam aus der dritten Liga bis zum Klassenerhalt in der Bundesliga geführt hatten, baten Vereinspräsident Fritsch vor wenigen Tagen um ihre Freigabe für einen Wechsel nach Augsburg. Schuster soll dort den kurz vor einem Wechsel auf Schalke stehenden Markus Weinzierl beerben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal