Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

SV Darmstadt 98 löst Vertrag mit Änis Ben-Hatira auf


Nach Salafisten-Wirbel  

Darmstadt 98 löst Vertrag mit Ben-Hatira auf

25.01.2017, 15:55 Uhr | t-online.de, sid

SV Darmstadt 98 löst Vertrag mit Änis Ben-Hatira auf. Trennung: Änis Ben-Hatira verlässt den SV Darmstadt 98. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Trennung: Änis Ben-Hatira verlässt den SV Darmstadt 98. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Die Trennung ist vollzogen: Der SV Darmstadt 98 hat den Vertrag mit seinem Spieler Änis Ben Hatira im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der 28 Jahre alte Offensivspieler war in die Kritik geraten, weil er für die Organisation Ansaar International wirbt, die nach einem Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes "fest mit der deutschen Salafisten-Szene verwoben" ist.

Ben-Hatira war erst zum Saisonauftakt gekommen und hatte in elf Ligaspielen für die Lilien einen Treffer erzielt.

Zuletzt war der Mittelfeld-Akteur wegen seiner Unterstützung der Hilfsorganisation sogar von einem Teil der Darmstädter Fans kritisiert worden. Vor dem 0:0 in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag hatten einige Anhänger Flugblätter verteilt, auf denen die Distanzierung von Ansaar gefordert wurde. 

"Macht keinen Sinn mehr"

"Nach Analyse der Gesamtsituation macht eine weitere Zusammenarbeit für beide Seiten keinen Sinn mehr. Der SV 98 beurteilt Ben-Hatiras privates humanitäres Hilfsengagement wegen der Organisation, der er sich dabei bedient, als falsch", sagte Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch.

Er ergänzte kryptisch: "Trotzdem halten wir es angesichts der sehr komplexen und sensiblen Thematik für bedenklich, dass sich in Bezug auf die getroffene Entscheidung nun wahrscheinlich einzelne Personen als Sieger fühlen werden."

Der Verein wolle ab sofort zu diesem Thema keine weiteren Erklärungen abgeben und seine gesamte Energie und Konzentration auf die schwierige Mission Klassenerhalt lenken.

"Man kann es einem Profi-Fußballer wie Ben Hatira nicht durchgehen lassen, wenn er sich in die Nähe von extremistischen Organisationen begibt, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Hier müssen klare Grenzen gesetzt werden", hatte zuletzt der hessische Innenminister Peter Beuth gefordert.

Spieler verteidigt sich

Ben-Hatira hatte sich zuletzt in den sozialen Medien zur Wehr gesetzt und eine Kampagne gegen sich vermutet. "Ich werde versuchen, mit meiner 'Änis Ben-Hatira Foundation' weiterhin Menschen zu helfen!", schrieb er bei Facebook: "Dass nun versucht wird, mir meine sportliche Karriere in Deutschland zu sabotieren, empfinde ich als den eigentlichen Skandal."

Die Art und Weise, wie man eine "Verleumdungskampagne" gegen ihn aufziehe, zwinge ihn zu der Rechtfertigung, führte der gebürtige Berliner fort. Er sei jedoch "bekannt als jemand, der sich nicht einschüchtern oder manipulieren" lasse. Anstatt sich von der zwielichtigen Organisation zu distanzieren, trat er die Flucht nach vorne an - was seinem nun ehemaligen Arbeitgeber missfiel.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe