Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1860-Chaos: Investor Ismaik weist jede Schuld von sich

...

"Skrupellose Machtkämpfe"  

1860-Chaos: Jetzt spricht Investor Ismaik

31.05.2017, 21:38 Uhr | DED, dpa, t-online.de

1860-Chaos: Investor Ismaik weist jede Schuld von sich . Spricht sich selbst von jeder Schuld frei: 1860-Investor Hasan Ismaik. (Quelle: imago)

Spricht sich selbst von jeder Schuld frei: 1860-Investor Hasan Ismaik. (Quelle: imago)

Das Chaos bei 1860 München nimmt kein Ende. Zum ersten Mal seit dem Abstieg in die 3. Liga hat sich Investor Hasan Ismaik zur Situation bei den Löwen geäußert  und jede Schuld von sich gewiesen.

Ismaik auf Facebook: "Das hat nichts mit meiner Person zu tun, sondern dieser Verein ist momentan geprägt von skrupellosen Machtkämpfen und internen Querelen, die es nun zu beseitigen gilt."

Und Ismaik legt noch nach: "Ich habe die Vereinsseite in den letzten Monaten immer wieder aufgefordert zum Wohle von 1860 zu arbeiten, um die Misswirtschaft sowie den Mangel an Professionalität und Transparenz zu beseitigen. Die Reaktion? Ich bin auf taube Ohren gestoßen."

Liebe Löwen, der 30. Mai 2017, mit dem Abstieg aus der Zweiten Liga, geht als trauriges Kapitel in die glorreiche...

Gepostet von Ismaik1860 am Mittwoch, 31. Mai 2017

1860 abhängig vom Investor

Die Situation bei den Löwen ist unkar, vom umstrittenen Jordanier wird auch die Lizenz für die kommende Saison abhängen. Sonst droht der freie Fall in die 4. oder sogar 5. Liga. 

Zuvor berichtete die Münchner "Abendzeitung", dass die Konten des Traditionsklubs leergeräumt worden seien. Geschäftsführer Ian Ayre und Präsident Peter Cassalette waren direkt nach dem 0:2 im Relegations-Rückspiel gegen Jahn Regensburg zurückgetreten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018