Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Nürnberg patzt in Aue – St. Pauli jubelt spät

...

2. Bundesliga  

Nürnberg patzt in Aue – Last-Minute-Sieg für St. Pauli

26.08.2017, 14:58 Uhr | t-online.de, sid

2. Bundesliga: Nürnberg patzt in Aue – St. Pauli jubelt spät. Für Eduard Löwen (l.) und Co. war das Gastspiel in Aue eine herbe Enttäuschung. (Quelle: imago/Zink)

Für Eduard Löwen (l.) und Co. war das Gastspiel in Aue eine herbe Enttäuschung. (Quelle: Zink/imago)

Während der FC St. Pauli spät jubeln durfte, ging der 1. FC Nürnberg bei Erzgebirge Aue leer aus. Das Aufsteigerduell in Regensburg entschied Holstein Kiel für sich.

Der 1. FC Nürnberg hat durch die erste Saisonniederlage den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Der Club unterlag am vierten Spieltag bei Erzgebirge Aue verdient mit 1:3 . Die Sachsen feierten dagegen nicht nur den ersten Sieg gegen den neunmaligen deutschen Meister im achten Aufeinandertreffen, sondern auch den ersten Dreier unter Interimstrainer Robin Lenk.

Der 33-Jährige hatte das Amt in Aue erst vor zwölf Tagen von Thomas Letsch übernommen und zum Einstand einen Punkt gegen Aufstiegs-Mitfavorit Eintracht Braunschweig geholt. Gegen die ambitionierten Nürnberger trafen vor 9000 Zuschauern Dominik Wydra (60.), Dimitrij Nazarov (73.) und der starke Pascal Köpke (77.), Sohn des früheren Nürnberger Keepers und heutigen Bundestorwarttrainers Andreas Köpke. Erst in der 87. Minute gelang Kevin Möhwald das 1:3.

Flum lässt St. Pauli spät jubeln

Nach einem Last-Minute-Tor von Joker Johannes Flum hat der FC St. Pauli seinen zweiten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Der eingewechselte Ex-Freiburger traf in der Nachspielzeit (90.+3) zum 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Heidenheim. Mit sieben Punkten fanden die Hamburger wieder Anschluss ans vordere Tabellendrittel. Heidenheim muss sich dagegen nach der dritten Niederlage in Folge mit vier Zählern nach unten orientieren.

In der schwachen ersten Halbzeit neutralisierten sich vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion beide Teams, nennenswerte Torchancen gab es nicht. Beide Abwehrreihen hatten das Geschehen im Griff.

Erst nach der Pause hatte Nikola Dovedan für die Gäste die erste Tormöglichkeit, verfehlte aber das Ziel knapp (49.). Danach intensivierten auch die Hamburger ihre Bemühungen, Aziz Bouhaddouz scheiterte allerdings mit einem Kopfball aus fünf Metern (84.).

Kiel gewinnt im Aufsteigerduell

Die Störche befinden sich in der 2. Fußball-Bundesliga auf dem Höhenflug. Im Duell der Aufsteiger feierte Holstein Kiel einen 2:1-Erfolg bei Jahn Regensburg und näherte sich mit nunmehr sieben Punkten aus vier Spielen der Ligaspitze. Für die Regensburger bedeutete die Heimpleite dagegen einen herben Rückschlag, nachdem die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer zuletzt mit dem ersten Saisonsieg in Ingolstadt (4:2) Hoffnung geschöpft hatte.

8600 Zuschauer in der Continental Arena trauten ihren Augen nicht, denn vom Jahn war zunächst nur wenig zu sehen. Kingsley Schinder in der 20. und Marvin Ducksch in der 29. Minute mit seinem dritten Saisontreffer brachten die Gäste folgerichtig 2:0 in Führung. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause weckte Marvin Knoll mit einem verwandelten Freistoß zum 1:2 die Gastgeber aus dem Dornröschenschlaf.

Die mangelnde Konsequenz vor dem Tor hätte sich für Kiel beinahe gerächt. Um ein Haar hätte Marco Grüttner in der Nachspielzeit vor der Pause sogar noch den Ausgleich für die Hausherren erzielt. Der Jahn bemühte sich im zweiten Durchgang mehr, die reifere Spielanlage jedoch hatten die Gäste.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018