Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Trainersuche beim FC: Kehrt Jos Luhukay nach Köln zurück?

Trainersuche beim FC  

Kehrt Jos Luhukay nach Köln zurück?

14.12.2017, 10:30 Uhr | gh, t-online.de

Trainersuche beim FC: Kehrt Jos Luhukay nach Köln zurück?. Arbeitete von 2002 bis 2005 als Co-Trainer in Köln: Jos Luhukay gilt als Kandidat für den Trainerposten beim FC. (Quelle: imago images/Thomas Frey)

Arbeitete von 2002 bis 2005 als Co-Trainer in Köln: Jos Luhukay gilt als Kandidat für den Trainerposten beim FC. (Quelle: Thomas Frey/imago images)

Der 1. FC Köln hat 2017 noch zwei Pflichtspiele vor der Brust, danach will Sportchef Veh einen Nachfolger für Interimstrainer Ruthenbeck präsentieren. Ein Kandidat hat Aufstiegserfahrung.

Der 1. FC Köln wird nach dem Rauswurf von Coach Peter Stöger von Stefan Ruthenbeck trainiert – allerdings nur interimsmäßig bis zum Ende der Hinrunde. In der Bundesliga empfangen die sieglosen Rheinländer am Samstag den VfL Wolfsburg (ab15.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de). Am Dienstag (20.45 Uhr) müssen die Kölner im Achtelfinale des DFB-Pokals zum FC Schalke 04. Danach können die FC-Profis kurz durchschnaufen.

Keine Zeit zum Durchatmen hat hingegen Armin Veh. Denn der neue FC-Sportchef muss einen Nachfolger für Interimscoach Stefan Ruthenbeck finden. Veh hatte bei seinem Amtsantritt betont, dass er den Abstieg als unausweichlich sieht und bereits für die 2. Liga plant. Angesichts der prekären sportlichen Lage – kein Sieg, nur drei Punkte aus 16 Spielen – kein Wunder.

Kehrt Luhukay nach Köln zurück?

Als aussichtsreicher Kandidat für die Stöger-Nachfolge scheint sich laut dem Kölner "Express" ein Trainer herauskristallisiert zu haben, der bereits drei Vereine in die Bundesliga führte: Jos Luhukay. Der 54-jährige Niederländer schaffte mit Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach, was wohl auch dem 1. FC Köln gelingen muss: der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga. 

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Luhukay kennt den Verein sehr gut, war von 2002 bis 2005 Co-Trainer unter Funkel, Stevens und Koller. Zudem führte er auch den FC Augsburg in die Bundesliga und hat seit seinem Aus in Stuttgart im September 2016 keinen Verein mehr trainiert. Veh hält sich allerdings noch bedeckt, betonte nur: „Wir werden relativ früh mit der Planung anfangen können. Wir müssen eine starke Mannschaft auf den Platz kriegen, die in der 2. Liga die Favoriten-Rolle übernimmt.“

Auch Keller und Korkut werden gehandelt

Laut dem Bericht stehen auch Jens Keller und Tayfun Korkut auf der Liste. Keller wurde gerade erst bei Aufstiegskandidat Union Berlin gefeuert und machte von 2000 bis 2002 59 Pflichtspiele für den FC. Korkut hat zwar in Leverkusen bewiesen, dass er eine Mannschaft wieder aufrichten kann. Aber die Zweitliga-Erfahrung mit Kaiserslautern ist eher dünn und endete nach 17 Spielen mit der Trennung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal