Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Schlag für Darmstadt: Altintop verlässt den Klub


Rückschlag für Zweitligist  

Hamit Altintop verlässt Darmstadt

04.01.2018, 15:46 Uhr | sid

Schlag für Darmstadt: Altintop verlässt den Klub. Hamit Altintop im Trikot des SV Darmstadt 98: Der Mittelfeldspieler verlässt die "Lilien". (Quelle: imago)

Hamit Altintop im Trikot des SV Darmstadt 98: Der Mittelfeldspieler verlässt die "Lilien". (Quelle: imago)

Der SV Darmstadt 98 verliert mit Hamit Altintop einen seiner größten Kämpfer – die Trennung kommt aus dem Nichts. Auch die Gründe sind bereits bekannt.

Routinier Hamit Altintop beendet überraschend und mit sofortiger Wirkung sein Engagement beim Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98. "Die Gründe für diesen Schritt sind ausschließlich privater Natur. Der SV Darmstadt 98 ist diesem Wunsch nachgekommen", teilten die "Lilien" am Donnerstag mit. Der neue Trainer Dirk Schuster hatte den 35-jährigen Mittelfeldspieler fest für die Rückrunde eingeplant und ihm "eine Leaderrolle" zugedacht.

Altintop hatte vergangenen Sommer nach einer längeren Hängepartie nach der Abstiegssaison noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. "Ich habe mir die Entscheidung überhaupt nicht leicht gemacht, weil ich während meines Jahres bei den Lilien den Klub, die Verantwortlichen, die Teamkollegen, die Mitarbeiter und die Fans extrem schätzen gelernt habe", teilte der ehemalige türkische Nationalspieler nun mit.

Schuster: "Kann Schritt nachvollziehen"

"Darmstadt 98 wird für mich immer ein besonderer Klub bleiben, aber in meiner Karriere stand meine Familie stets an erster Stelle. Ich werde nun mit meiner Frau und meinen Kindern zurück in die Türkei ziehen, wo ich künftig wieder meinen Lebensmittelpunkt haben werde."

Schuster sprach davon, dass er nach einem Gespräch mit Altintop dessen Situation "absolut nachvollziehen" könne. "Es war der persönliche Wunsch von Hamit, dem wir zugestimmt haben, weil er sich während seiner gesamten Zeit bei den Lilien nie hängen ließ, sondern den Verein mit ganzem Herzen gelebt hat", sagte Präsident Rüdiger Fritsch.

Quellen und weiterführende Links:
- Nachrichtenagentur dpa
- Mitteilung des SV Darmstadt 98

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Elegant und stilsicher - entdecken Sie die Eventlooks
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018