Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Trotz Mini-Stadion: Holstein Kiel muss im Aufstiegsfall nicht umziehen

...

Holstein-Stadion  

Kiel muss im Aufstiegsfall doch nicht umziehen

17.05.2018, 09:26 Uhr | t-online.de, sid

Trotz Mini-Stadion: Holstein Kiel muss im Aufstiegsfall nicht umziehen. Traditionsreiche Spielstätte: Das Kieler Holstein-Stadion hat bisher noch nicht das für die Bundesliga vorgeschriebene Fassungsvermögen von 15.000 Plätzen. (Quelle: dpa/Frank Molter)

Traditionsreiche Spielstätte: Das Kieler Holstein-Stadion hat bisher noch nicht das für die Bundesliga vorgeschriebene Fassungsvermögen von 15.000 Plätzen. (Quelle: Frank Molter/dpa)

Erleichterung in Kiel: Der KSV Holstein dürfte bei einem Bundesligaaufstieg doch in der eigenen Arena spielen. Ein Umzug nach Hamburg oder Lübeck ist damit vom Tisch.

Holstein Kiel darf im Falle des Aufstiegs in die Fußball-Bundesliga im eigenen Stadion spielen. Der Lizenzierungsausschuss der Deutschen Fußball Liga (DFL) erteilte den Norddeutschen am Mittwoch eine Ausnahmegenehmigung auf Widerruf. "Umfangreiche Zusagen" des Klubs und die Unterstützung durch die Stadt Kiel sowie das Land Schleswig-Holstein hätten den Ausschlag zu dieser Entscheidung gegeben.

Holstein muss in der Relegation gegen Wolfsburg antreten

"Wir sind sehr froh, dass die DFL einlenkt und wir im Falle eines Falles zu Hause spielen können", sagte Sportchef Ralf Becker dem SID. Am Donnerstag (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) und Montag kämpfen die Störche in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg um den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga: "Wir haben ohnehin wahnsinnig viel Vorfreude auf die Partien. Wir können unheimlich viel gewinnen. Das ist nun nochmal ein kleiner Baustein, dass wir im Falle eines Falls zu Hause spielen können", sagte Becker.

Die Kieler Pläne sehen ein Erreichen der notwendigen Kapazität von 15.000 Plätzen im Holstein-Stadion durch eine Zusatztribüne im Bereich der Gegengerade schon bis Ende Oktober 2018 vor. Die Fertigstellung der Osttribüne und die damit verbundene Erhöhung des Fassungsvermögens auf 18.400 Plätze (9060 Sitzplätze) ist für Sommer 2019 terminiert.

"Auf Basis dieser jetzt veränderten Unterlagen und Planungen hat der Lizenzierungsausschuss eine Ausnahmegenehmigung für die Nutzung des Holstein-Stadions in der Bundesliga auf Widerruf erteilt", heißt es in der DFL-Erklärung. Auf der Facebook-Seite der Kieler war anschließend von einer "Hammermeldung" die Rede. Das Holstein-Stadion ist mit dem aktuellen Fassungsvermögen von rund 12.000 Zuschauern gemäß der DFL-Statuten, die von den 36 Bundesligisten selbst verabschiedet worden sind, zu klein für die Liga eins – und eigentlich auch für die 2. Liga.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit EntertainTV und Highspeed-Surfen bis zu 225,- € sichern*
hier EntertainTV buchen
Anzeige
Versandkostenfrei bestellen mit dem Kennwort: AUGUST18
nur bis zum 19.08.2018 bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018