Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga – Trotz Unterzahl: 1. FC Köln besiegt VfL Bochum

Gelungener Zweitliga-Auftakt  

Köln gewinnt trotz Unterzahl in Bochum

04.08.2018, 19:09 Uhr | t-online.de, dpa

2. Bundesliga – Trotz Unterzahl: 1. FC Köln besiegt VfL Bochum. Das Tor zum 2:0: Rafael Czichos sorgt für eine kleine Vorentscheidung. (Quelle: dpa/Guido Kirchner)

Das Tor zum 2:0: Rafael Czichos sorgt für eine kleine Vorentscheidung. (Quelle: Guido Kirchner/dpa)

Anders als der HSV startet der "Effzeh" mit einem Sieg in die Zweitliga-Saison und hat das Ziel Wiederaufstieg fest im Blick. Dabei beendeten die Kölner das Spiel nur mit zehn Mann.

Dem 1. FC Köln ist ein Start nach Maß in die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga gelungen. Am Samstag gewann der Erstliga-Absteiger auswärts gegen den VfL Bochum mit 2:0 (1:0). Beim Einstand von Markus Anfang als Kölner Trainer gingen die Gäste durch ein Eigentor des Bochumers Maxim Leitsch (44. Minute) in Führung. Anschließend erhöhte Rafael Czichos (60.). Kölns Verteidiger Jorge Meré wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt (71.).

Horn hält die Null

Beide Teams agierten beim Saisonauftakt vor 26 600 Zuschauern im ausverkauften Bochumer Stadion spielstark. Im Duell der Aufstiegskandidaten erarbeitete sich Bochum zunächst die besseren Torchancen. VfL-Angreifer Robbie Kruse scheiterte jedoch mit einem Kopfball (17.) und einem Schuss (23.) am Kölner Schlussmann Timo Horn. Köln war in der Offensive lange harmlos, profitierte aber kurz vor der Pause von einem Missverständnis zwischen VfL-Keeper Manuel Riemann und Leitsch, der mit dem Hinterkopf zur Kölner Führung traf.

Bei Temperaturen über 30 Grad versuchte Bochum im zweiten Abschnitt das Tempo zu erhöhen, entwickelte aber nur wenig Durchschlagskraft. Die Gäste agierten effektiver: Czichos, Neuzugang von Holstein Kiel, traf aus kurzer Distanz, nachdem Riemann einen Schuss von Christian Clemens nur abklatschen ließ. Auch nach dem Platzverweis gegen Meré war Köln das präsentere Team.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal