Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: 1. FC Köln nach Tor-Festival an Tabellenspitze, Darmstadt Zweiter

Acht Tore in Hamburg  

Köln nach Tor-Festival an der Tabellenspitze

02.09.2018, 18:21 Uhr | t-online.de , dpa

2. Liga: 1. FC Köln nach Tor-Festival an Tabellenspitze, Darmstadt Zweiter. Jubel in Hamburg: Simon Terodde (unten) und Dominick Drexler feiern den Sieg bei St. Pauli. (Quelle: imago images)

Jubel in Hamburg: Simon Terodde (unten) und Dominick Drexler feiern den Sieg bei St. Pauli. (Quelle: imago images)

In einem spannenden Zweitliga-Topspiel konnte der 1. FC Köln einen 0:2-Rückstand drehen und am Ende klar gewinnen. Union ließ hingegen Punkte liegen.

Aufstiegsfavorit 1. FC Köln hat in einer sehenswerten Zweitliga-Partie beim FC St. Pauli die erste Saisonniederlage verhindert und nach 0:2-Rückstand einen 5:3 (2:2)-Sieg herausgeholt. 

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielten Henk Veerman (13. Minute), Jeremy Dudziak (25.) und Christoper Buchtmann (65.) die Hamburger Tore. Christian Clemens (35.), Torjäger Simon Terodde mit zwei Treffern (45./53./Foulelfmeter), Serhou Guirassy (57.) und Salih Özcan (90.+5) waren für Köln erfolgreich. Terodde steht damit nach vier Spieltagen bereits bei fünf Saisontoren.

Union verpasst Sieg in Sandhausen

Union Berlin hat parallel Punkte liegengelassen und die Tabellenführung abgeben müssen. Beim noch sieglosen SV Sandhausen kam der Hauptstadtclub nicht über ein 0:0 hinaus. Vor 5517 Zuschauern wurden die bislang ungeschlagenen Berliner ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und fielen in der Tabelle vorerst Rang drei zurück. Nach drei Niederlagen zum Liga-Auftakt erarbeiten sich die Nordbadener den ersten Zähler, bleiben aber Tabellenvorletzter.

Die Berliner von Trainer Urs Fischer konnten im Gegensatz zum 4:1 gegen den FC St. Pauli in der Vorwoche ihr Offensivspiel nur selten aufziehen. Sandhausen spielte sich begünstigt durch Unaufmerksamkeiten von Union hingegen mehrere gute Chancen heraus, ließ aber die notwendige Klasse im Abschluss vermissen. Kurz vor Ende vergab Unions Grischa Prömel (81. Minute) die große Möglichkeit zum Auswärtssieg.

Dritter Sieg für Darmstadt

Darmstadt 98 hat seinen vielversprechenden Saisonstart bestätigt und ist vorerst auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Mit dem 1:0 (1:0) beim 1. FC Heidenheim feierte der ehemalige Bundesligist von Trainer Dirk Schuster seinen dritten Sieg. Der Treffer von Marcel Franke besiegelte schon in der 11. Minute die erste Saison-Niederlage der Heidenheimer.

Vor 10.350 Zuschauern erwischten die Gäste einen glänzenden Auftakt und nutzten Abwehrdefizite der Heidenheimer nach einer Ecke zur Führung. Nach einer Hereingabe von Tobias Kemke vollstreckte Franke effizient. Die Gastgeber steigerten sich in der zweiten Halbzeit, konnten sich aber nicht mit dem Ausgleich belohnen. Der FCH von Trainer Frank Schmidt verpasste damit nach dem 3:1 in Dresden den zweiten Erfolg nacheinander und bleibt bei fünf Punkten.

Verwendete Quellen:
  • dpa


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal