Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Holstein Kiel dreht Spiel gegen 1. FC Magdeburg

2. Bundesliga  

Holstein Kiel dreht Spiel gegen Magdeburg

03.09.2018, 22:54 Uhr | sid

2. Bundesliga: Holstein Kiel dreht Spiel gegen 1. FC Magdeburg. Kiels Kinsombi behauptet den Ball gegen Schäfer: Beide Teams liefern sich ein packendes Duell. (Quelle: dpa/Frank Molter)

Kiels Kinsombi behauptet den Ball gegen Schäfer: Beide Teams liefern sich ein packendes Duell. (Quelle: Frank Molter/dpa)

Holstein Kiel bleibt auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen und mischt in der Spitzengruppe der Liga mit. Dabei sah Aufsteiger Magdeburg lange wie der Sieger aus.

Holstein Kiel hat sich durch einen hart erkämpften Heimsieg in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Die Norddeutschen bezwangen Aufsteiger 1. FC Magdeburg nach Rückstand mit 2:1 (0:0) und bleiben auch nach dem fünften Pflichtspiel der Saison unbesiegt. Liga-Neuling Magdeburg muss dagegen weiter auf den ersten Zweitligasieg der Vereinsgeschichte warten.

Der eingewechselte Aaron Seydel (87.) brachte kurz vor Schluss mit seinem Siegtor das Holstein-Stadion zum Kochen. Zuvor hatte Alexander Mühling (75.) die Magdeburger Führung durch Philip Türpitz (65.) ausgeglichen. Mit acht Punkten liegt Kiel punkt- und torgleich mit Union Berlin auf Rang drei, Magdeburg folgt mit nur zwei Zählern auf dem 15. Platz.

Kiel hatte lange Probleme

"Das war ein schwieriges Spiel, das sehr viele Nerven gekostet hat. Wir waren aber immer ruhig. Am Ende war es verdient", sagte Kiels Trainer Tim Walter bei "Sky": "Es war extrem wichtig, dass wir vor der Länderspielpause noch einen Dreier einfahren. Das ist sehr beruhigend."

Vor 9314 Zuschauern hatte Kiel zunächst mehr vom Spiel, fand gegen die kompakte Defensive der Gäste aber kaum ein Mittel. Die erste Großchance bot sich dann auch dem FCM: Marcel Costly verfehlte aus kurzer Distanz das lange Eck knapp (12.). Wenig später hätte Mathias Honsak auf der Gegenseite Kiel in Führung köpfen müssen (25.).


Auch nach der Pause wirkte Holstein frischer, Neuzugang Jani Serra vergab aus aussichtsreicher Position (50.). Wenig später traf Türpitz nach schöner Vorarbeit von Christian Beck jedoch zur Führung der Gäste, die Mühling per Freistoß noch ausglich. In der Schlussphase drückte Kiel auf den Siegtreffer und wurde kurz vor dem Ende durch Seydel belohnt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe