HomeSport2. Bundesliga

2. Bundesliga: Holstein Kiel dreht Spiel gegen 1. FC Magdeburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextHohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextFeuer in Berliner U-Bahnhof – RäumungSymbolbild für einen Watson Teaser"Illner": Merz erlebt böse ÜberraschungSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Holstein Kiel dreht Spiel gegen Magdeburg

Von sid
Aktualisiert am 03.09.2018Lesedauer: 2 Min.
Kiels Kinsombi behauptet den Ball gegen Schäfer: Beide Teams liefern sich ein packendes Duell.
Kiels Kinsombi behauptet den Ball gegen Schäfer: Beide Teams liefern sich ein packendes Duell. (Quelle: Frank Molter/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Holstein Kiel bleibt auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen und mischt in der Spitzengruppe der Liga mit. Dabei sah Aufsteiger Magdeburg lange wie der Sieger aus.

Holstein Kiel hat sich durch einen hart erkämpften Heimsieg in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Die Norddeutschen bezwangen Aufsteiger 1. FC Magdeburg nach Rückstand mit 2:1 (0:0) und bleiben auch nach dem fünften Pflichtspiel der Saison unbesiegt. Liga-Neuling Magdeburg muss dagegen weiter auf den ersten Zweitligasieg der Vereinsgeschichte warten.

Der eingewechselte Aaron Seydel (87.) brachte kurz vor Schluss mit seinem Siegtor das Holstein-Stadion zum Kochen. Zuvor hatte Alexander Mühling (75.) die Magdeburger Führung durch Philip Türpitz (65.) ausgeglichen. Mit acht Punkten liegt Kiel punkt- und torgleich mit Union Berlin auf Rang drei, Magdeburg folgt mit nur zwei Zählern auf dem 15. Platz.

Kiel hatte lange Probleme

"Das war ein schwieriges Spiel, das sehr viele Nerven gekostet hat. Wir waren aber immer ruhig. Am Ende war es verdient", sagte Kiels Trainer Tim Walter bei "Sky": "Es war extrem wichtig, dass wir vor der Länderspielpause noch einen Dreier einfahren. Das ist sehr beruhigend."

Vor 9314 Zuschauern hatte Kiel zunächst mehr vom Spiel, fand gegen die kompakte Defensive der Gäste aber kaum ein Mittel. Die erste Großchance bot sich dann auch dem FCM: Marcel Costly verfehlte aus kurzer Distanz das lange Eck knapp (12.). Wenig später hätte Mathias Honsak auf der Gegenseite Kiel in Führung köpfen müssen (25.).


Auch nach der Pause wirkte Holstein frischer, Neuzugang Jani Serra vergab aus aussichtsreicher Position (50.). Wenig später traf Türpitz nach schöner Vorarbeit von Christian Beck jedoch zur Führung der Gäste, die Mühling per Freistoß noch ausglich. In der Schlussphase drückte Kiel auf den Siegtreffer und wurde kurz vor dem Ende durch Seydel belohnt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Umstrittener HSV-Vorstand zurückgetreten
1. FC MagdeburgHolstein KielMagdeburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website