Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

HSV: Trainer Christian Titz wird entlassen – Hannes Wolf ist Nachfolger


2. Bundesliga  

HSV entlässt Trainer Titz – Nachfolger steht fest

24.10.2018, 07:44 Uhr | t-online.de

imago / Hartenfelser
Titz ist raus, Wolf übernimmt

18 Punkte nach zehn Spieltagen sind zuwenig: Der HSV entlässt Christian Titz. Sein Nachfolger wird Hannes Wolf. (Quelle: sid)

HSV: Der Zweitligist zieht die Reißleine und entlässt Christian Titz, sein Nachfolger steht auch schon fest. (Quelle: SID)


Der Hamburger SV hat sich nach dem 10. Spieltag von seinem Trainer Christian Titz getrennt – obwohl der Rückstand auf einen Aufstiegsplatz minimal ist.

HSV-Trainer Christian Titz ist am Dienstagmorgen seine Beurlaubung mitgeteilt worden. Das verkündete der Klub anschließend. Der Vorstand ziehe damit "die Konsequenzen aus der sportlichen Entwicklung." In der 2. Bundesliga liegt der HSV aktuell auf Platz fünf. Klares Ziel ist der direkte Wiederaufstieg. 

Das K in HSV steht für Kontinuität. 😂

Gepostet von t-online.de Fußball am Dienstag, 23. Oktober 2018

Am vergangenen Sonntag spielte der Traditionsklub nur 0:0 gegen den VfL Bochum – es war das dritte Heimspiel hintereinander ohne eigenes Tor. Zwischenzeitlicher Tiefpunkt war das 0:5 im eigenen Stadion gegen Jahn Regensburg.

"Erhöhtes Risiko, das Saisonziel zu verfehlen"

Als Nachfolger übernimmt ab sofort der 37 Jahre alte Hannes Wolf. Er hatte 2017 mit dem VfB Stuttgart den ersten Platz in der zweiten Liga belegt, war aber wenige Monate nach dem Aufstieg bei den Schwaben freigestellt worden.

Hannes Wolf: Während der Fußball-WM arbeitete er als Experte für das ZDF. (Quelle: imago/Martin Hoffmann)Hannes Wolf: Während der Fußball-WM arbeitete er als Experte für das ZDF. (Quelle: Martin Hoffmann/imago)

Manager Ralf Becker sagte: "Es gehört zu unserer Verantwortung, die sportliche Situation sachlich zu analysieren. Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass wir leider nicht die angestrebte Entwicklung genommen haben und ein erhöhtes Risiko sehen, dass wir unser Saisonziel verfehlen werden."


Titz war im März vom Nachwuchstrainer zum Chefcoach befördert worden. Trotz eines starken Schlussspurts hatte er den erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga nicht verhindern können. Mit einer stark veränderten Mannschaft begann er das Projekt Wiederaufstieg, geriet zuletzt aber vor allem wegen der enttäuschenden Spielweise immer mehr in die Kritik.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018