Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fan-Fehlverhalten: Hansa Rostock muss 38.350 Euro Strafe zahlen

Fan-Fehlverhalten  

Hansa Rostock muss 38.350 Euro Strafe zahlen

20.11.2018, 19:39 Uhr | dpa

Fan-Fehlverhalten: Hansa Rostock muss 38.350 Euro Strafe zahlen. Hansa-Fans brennen vor dem Spiel gegen den VfB Suttgart bengalisches Feuer ab.

Hansa-Fans brennen vor dem Spiel gegen den VfB Suttgart bengalisches Feuer ab. Foto: Bernd Wüstneck. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Drittligist Hansa Rostock ist wegen Fehlverhaltens der eigenen Fans in insgesamt drei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 38.350 Euro verurteilt worden. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Den größten Anteil der Summe machen die Vorkommnisse während des Erstrunden-Spiels im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart aus, als mindestens 92 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt worden waren. Das Strafmaß für dieses Spiel war bereits im Einzelrichterverfahren festgesetzt worden, wogegen die Rostocker Einspruch eingelegt hatten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal