Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Mega-Blamage für Fürth – Keller-Debüt ohne Sieg


2. Bundesliga  

Mega-Blamage für Fürth – Keller-Debüt ohne Sieg

08.12.2018, 15:08 Uhr | t-online.de, dpa

2. Bundesliga: Mega-Blamage für Fürth – Keller-Debüt ohne Sieg. Bittere Enttäuschung beim Kleeblatt: Fürths Spieler kassierten eine herbe Pleite. (Quelle: imago images/Zink)

Bittere Enttäuschung beim Kleeblatt: Fürths Spieler kassierten eine herbe Pleite. (Quelle: Zink/imago images)

Das erste Spiel von Jens Keller als Trainer des FC Ingolstadt begann mit einem Blitzstart. Doch ein umstrittener Elfer kostete ihm den Sieg. Parallel erlebte Fürth eine herbe Niederlage.

Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt ist auch beim Einstand von Trainer Jens Keller sieglos geblieben. Im Auswärtsspiel gegen den SV Darmstadt 98 spielte das Team nur 1:1 (1:0). Jeweils per Foulelfmeter trafen Dario Lezcano (2. Minute) für Ingolstadt und Tobias Kempe (83.) für Darmstadt vor 16 579 Zuschauern am Böllenfalltor. Ingolstadts Thorsten Röcher musste mit Gelb-Rot vom Platz (63.). Für Darmstadt war es der erste Punkt nach drei Niederlagen, Ingolstadt ist seit zwölf Partien sieglos.

Gegen die Darmstädter erwischten die Gäste einen Traumstart. Bereits nach 20 Sekunden kam Sonny Kittel im Strafraum gegen Lilien-Keeper Daniel Heuer Fernandes zu Fall. Lezcano verwandelte den fälligen Elfmeter. Darmstadt übernahm in der Folge die Initiative, Angreifer Serdar Dursun (12.) hatte Pech mit einem Pfostentreffer.

Zwar hatten die Gastgeber über weite Strecken mehr vom Spiel, agierten aber lange zu ungenau und zu überhastet. Erst in Überzahl wurden die Aktionen zielstrebiger. Kempe (65. und 68.) scheiterte zunächst zweimal knapp, verwandelte aber einen strittigen Foulelfmeter zum letztlich verdienten Ausgleich.

SpVgg Greuther Fürth 0:5 Erzgebirge Aue

Der FC Erzgebirge Aue hat den Abwärtstrend der SpVgg Greuther Fürth beschleunigt. Die Sachsen fügten den Franken am Samstag die erste Heimniederlage der Saison zu - und das mit einem deftigen 5:0 (1:0). Vor 9305 Zuschauern im Fürther Ronhof sorgten Florian Krüger (28. Minute), Pascal Testroet (47.), Jan Hochscheidt (69.), Emmanuel Iyoha (85.) und Robert Herrmann im zweiten Versuch mit einem Kopfball nach einem zuvor abgewehrten Foulelfmeter (88.).

Aue begann überlegen, verzeichnete einige Abschlüsse. Dann mangelte es beiden Teams zunächst an Ideen. Es passte, dass die Gäste nach einem ruhenden Ball in Führung gingen. Eine Ecke von Robert Herrmann landete bei Angreifer Krüger, der aus wenigen Metern erfolgreich war. Beim 0:2 köpfte Testroet den Flankenball nach einer kurz ausgeführten Ecke ins Fürther Gehäuse. Beim dritten Treffer zirkelte Hochscheidt einen Freistoß vom linken Flügel hoch in die lange Ecke. Fürth bewegte nach vorne wenig. In der Endphase brach das Team von Trainer Damir Buric auseinander; Iyoha und Herrmann legten noch zweimal nach.

1. FC Heidenheim 4:1 MSV Duisburg

Der 1. FC Heidenheim hat den vom Abstieg bedrohten MSV Duisburg mit 4:1 (1:0) besiegt und ist zumindest für eine Nacht auf Rang vier in der 2. Fußball-Bundesliga geklettert. Denis Thomalla (35. Minute), Nikola Dovedan (47./92.) und Kapitän Marc Schnatterer (67./Foulelfmeter) trafen am Samstag für die Gastgeber. Schnatterer war zuvor von Andreas Wiegel gefoult worden. Das Tor von Kevin Wolze aus der 69. Minute half dem MSV nicht mehr.

Vor dem Duell zwischen Union Berlin und dem 1. FC Magdeburg am Sonntag hat Heidenheim nun nur noch einen Punkt Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Duisburg hingegen steckt mit 13 Zählern unverändert tief im Tabellenkeller fest.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe