Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Marcell Jansen kandidert: Ex-HSV-Star zur Präsidentenwahl zugelassen

Marcell Jansen kandidert  

Ex-Nationalspieler zur HSV-Präsidentenwahl zugelassen

12.12.2018, 17:34 Uhr | sid

Marcell Jansen kandidert: Ex-HSV-Star zur Präsidentenwahl zugelassen. Nächster Macher beim HSV? Marcell Jansen. (Quelle: imago images)

Nächster Macher beim HSV? Marcell Jansen. (Quelle: imago images)

Einer möglichen Präsidentschaft von Marcell Jansen bei den Hamburgern steht immer weniger im Weg. Der Beirat des Klubs hat nun eine wegweisende Entscheidung getroffen.

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen ist dem Posten des ehrenamtlichen Präsidenten beim Hamburger SV e.V. einen vorentscheidenden Schritt nähergekommen. Der für die Kandidatenauswahl zuständige HSV-Beirat ließ den 33-Jährigen nach einer Anhörung ebenso zur Wahl am 19. Januar 2019 (11.00 Uhr) zu wie den Ex-Präsidenten Jürgen Hunke sowie den ehemaligen Schatzmeister Ralph Hartmann.

"Ich freue mich, dass ich mich am 19. Januar zur Wahl als Präsident des HSV e.V. stellen darf. Vielen Dank an alle HSVer, die mich in den letzten Jahren begleitet und jetzt auch ermutigt haben, für dieses wichtige Amt zu kandieren", schrieb Jansen am Mittwoch auf Twitter.

Der langjährige Profi würde bei einem Wahlerfolg die Nachfolge von Bernd Hoffmann antreten, der mittlerweile wieder an die Vorstandsspitze der HSV Fußball AG aufgerückt ist. Laut Satzung gehört der Präsident des HSV e.V. automatisch dem sechsköpfigen AG-Aufsichtsrat an.

Jansen hat sich auch als Unternehmer etabliert

Jansen hatte seine Karriere 2015 mit erst 29 Jahren bei den Hanseaten beendet. Er ist aber sportlich immer noch aktiv, gelegentlich verstärkt er die dritte Mannschaft des norddeutschen Traditionsvereins in der Landesliga.


Zudem hat sich der gebürtige Mönchengladbacher mittlerweile als Unternehmer etabliert. Jansen ist an mehreren Sanitätshäusern, einem Unternehmen für Sportbekleidung und einer Patisserie beteiligt. Er betreibt auch ein Restaurant am Flughafen Köln-Bonn.

Verwendete Quellen:
  • sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: