Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: HSV verliert trotz 2:0-Führung gegen Darmstadt – St. Pauli patzt

2. Bundesliga  

HSV verliert trotz 2:0-Führung – St. Pauli patzt schwer

16.03.2019, 15:15 Uhr

2. Bundesliga: HSV verliert trotz 2:0-Führung gegen Darmstadt – St. Pauli patzt. Darmstadt jubelt, Hamburg trauert: Die "Lilien" haben dem HSV drei Punkte abgenommen. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Darmstadt jubelt, Hamburg trauert: Die "Lilien" haben dem HSV drei Punkte abgenommen. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Mit viel Rückenwind aus dem 4:0-Spektakel im Derby empfing der HSV den SV Darmstadt. Früh führten die Hamburger mit 2:0, um am Ende jedoch als Verlierer vom Platz zu gehen.

Der Hamburger SV hat den Sprung an die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Der Herbstmeister unterlag dem SV Darmstadt 98 trotz einer schnellen 2:0-Führung mit 2:3.

Dem SV Sandhausen gelang am Samstag durch ein 4:0 (2:0) gegen den FC St. Pauli eine faustdicke Überraschung. Im dritten Samstagspiel trennten sich Dynamo Dresden im Ostduell gegen den 1. FC Magdeburg 1:1 (0:1).

Mehlem trifft in letzter Minute

Der HSV konnte damit am 26. Spieltag den 1. FC Köln nicht von der Spitze verdrängen, dessen für Sonntag vorgesehenes Match beim MSV Duisburg wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden war. Bakery Jatta (5.) und Torjäger Pierre-Michel Lasogga per Foulelfmeter (16.) trafen zum 2:0 für die Norddeutschen.

Jubel beim Hamburger SV über das 2:0. (Quelle: imago images/Eibner)Jubel beim Hamburger SV über das 2:0. (Quelle: Eibner/imago images)

Für die Lilien erzielten Marvin Mehlem (52.) und Tobias Kempe (82.) die Treffer zum Ausgleich, ehe Mehlem in der Nachspielzeit (90.+2) der Siegtreffer für die Lilien gelang.

St. Pauli geht in Sandhausen unter

Der HSV liegt aktuell mit 50 Punkten hinter dem FC (51) und vor dem Tabellendritten Union Berlin (47), der bereits am Freitag 1:2 beim 1. FC Heidenheim verloren hatte. Weitere vier Zähler dahinter folgt St. Pauli.

Sandhausen konnte sich durch seinen zweiten Sieg in Folge im Tabellenkeller weiter Luft verschaffen. Philipp Förster (43./49.), Andrew Wooten (34.) mit seinem zehnten Saisontreffer und Fabian Schleusener (46.) machten den Dreier für das Team von Trainer Uwe Koschinat perfekt. Die Elf vom Millerntor verpasste die Chance, sich wieder näher an Relegationsplatz drei heranzuschieben. Schon vergangenen Sonntag hatte St. Pauli 0:4 das Derby gegen den HSV verloren.
      

      
Der 1. FC Magdeburg hat im Ostduell bei Dynamo Dresden einen Punkt geholt. Die Sachsen-Anhaltiner erkämpften sich ein 1:1 (1:0), rangieren allerdings weiter fünf Punkte hinter Dresden. Björn Rother (43.) erzielte das Führungstor für die Gäste vor 30.500 Zuschauern in der ausverkauften Arena. Lucas Röser (86.) glich für die Sachsen aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal