Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: HSV patzt in Bochum – Union unterliegt Paderborn

2. Bundesliga  

Hamburg patzt in Bochum – Union unterliegt Paderborn

30.03.2019, 17:21 Uhr | dpa , sid

2. Bundesliga: HSV patzt in Bochum – Union unterliegt Paderborn. Bochums Hoogland (li.) gegen Hamburgs Lasogga. (Quelle: dpa)

Bochums Hoogland (li.) gegen Hamburgs Lasogga. (Quelle: dpa)

Der HSV hat es nach der Länderspielpause verpasst Druck auf Tabellenführer Köln auszuüben. In Bochum reichte es für die Wolf-Elf nicht zum Sieg. Aber auch Aufstiegsaspirant Union Berlin ließ Federn.

Der Hamburger SV hat die Übernahme der Spitzenposition der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hanseaten kamen am 27. Spieltag beim VfL Bochum über ein 0:0 nicht hinaus und konnten sich nicht am Tabellenführer 1. FC Köln vorbeischieben, der erst am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) Heimrecht gegen Holstein Kiel genießt. Beide Teams weisen jeweils 51 Punkte auf.

Für die Norddeutschen bleibt es damit bei nur einem Auswärtssieg in den vergangenen sechs Partien in der Fremde. Die Bochumer setzten ihren Negativtrend von nur einem Sieg aus den vergangenen acht Spielen fort.

Union ohne Chance gegen Paderborn

Union Berlin hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag erlitten und muss sich wohl auf das Verteidigen des Relegationsplatzes konzentrieren. Die Köpenicker kassierten am 27. Spieltag gegen den SC Paderborn mit 1:3 (0:1) die zweite Niederlage in Folge und haben als Tabellendritter nur noch drei Zähler Vorsprung auf den starken Aufsteiger aus Ostwestfalen, der sich auf Rang vier verbesserte.

Christopher Antwi-Adjei (41.) traf für die gewohnt offensiv eingestellten Gäste vor 20.789 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei zum 1:0 und brachte die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart wieder ins Aufstiegsrennen.

Für den Endstand sorgten Sven Michel (88.) und Philipp Klement (90.+2) für Paderborn sowie Sebastian Polter (90.+4) für die Hausherren. Für Union war es die erste Heimniederlage der Saison.

Darmstadt und Regensburg treten auf der Stelle

Trotz zahlreicher guter Chancen ist Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 gegen Jahn Regensburg nicht über ein Remis hinausgekommen. Vor 10 385 Zuschauern am Böllenfalltor gingen die Hausherren durch Serdar Dursun (55. Minute) in Führung.

Andreas Geipl (69.) sorgte für den Ausgleich. Darmstadt blieb nach zuletzt zwei Siegen ohne Drei-Punkte-Erfolg. Regensburg ist seit drei Partien ohne Sieg. 

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen sid und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal