Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Union verpasst Sieg gegen Regensburg

Glück für den HSV  

Union verpasst erneut Sieg im Aufstiegsrennen

12.04.2019, 20:27 Uhr | sid

2. Bundesliga: Union verpasst Sieg gegen Regensburg. Unions Sebastian Andersson behauptet den Ball gegen Regensburgs Sebastian Nachreiner. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)

Unions Sebastian Andersson behauptet den Ball gegen Regensburgs Sebastian Nachreiner. (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)

Union Berlin schwächelt im Kampf um die ersten beiden Plätze weiter. Gegen Jahn Regensburg konnte immerhin kurz vor Schluss noch ein Unentschieden gerettet werden.

Union Berlin geht die Luft aus: Die Eisernen mussten sich zum Auftakt des 29. Spieltages gegen Jahn Regensburg mit einem 2:2 (1:1) begnügen und blieben im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Auf Relegationsplatz drei liegen die Köpenicker aber nach wie vor noch im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga. Mit einem Sieg hätte Union jedoch vorübergehend den HSV von Platz zwei verdrängen können.

Sebastian Andersson (12.) hatte mit seinem elften Saisontreffer die Berliner planmäßig in Führung gebracht. Sargis Adamyan (16.) traf kurz darauf für die Bayern per Handelfmeter, den Florian Hübner verursacht hatte. Hamadi Al Ghaddioui (58.) gelang nach der Pause die erstmalige Führung für den Jahn, ehe der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Polter (83.) Union noch einen Punkt sicherte.

Heidenheim siegt in Aue

Der 1. FC Heidenheim hat unterdessen zumindest vorübergehend den vierten Platz erobert. Das Team von Trainer Frank Schmidt gewann bei Erzgebirge Aue 1:0 (1:0) und vergrößerte die Sorgen des Tabellen-14. aus Sachsen, der die Schlussphase nach einer Roten Karte gegen Filip Kusic (81./grobes Foulspiel) in Unterzahl überstehen musste.


Heidenheim stellte dank des frühen Treffers von Robert Andrich (5.) mit 46 Zählern seinen Zweitliga-Punkterekord ein. Aue (32) trennen nach der vierten Niederlage in Folge derzeit fünf Punkte vom Abstiegs-Relegationsrang.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal