Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

VfB Stuttgart entschuldigt sich bei Fans: "Absolut inakzeptabel"

Versammlung abgebrochen  

"Absolut inakzeptabel": VfB entschuldigt sich für Chaos

16.07.2019, 09:29 Uhr | sid

VfB Stuttgart entschuldigt sich bei Fans: "Absolut inakzeptabel". Ein Fan des VfB Stuttgart versucht vergeblich, seine Stimme per Smartphone abzugeben: Wegen technischer Probleme musste die Mitgliederversammlung abgebrochen werden. (Quelle: imago images/Sportfoto Rudel)

Ein Fan des VfB Stuttgart versucht vergeblich, seine Stimme per Smartphone abzugeben: Wegen technischer Probleme musste die Mitgliederversammlung abgebrochen werden. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago images)

Mitgliederversammlung gescheitert, Präsident zurückgetreten, Fans wütend: Der VfB Stuttgart erlebt wieder einmal turbulente Tage. Die Vereinsführung will die Vorfälle aufklären.

Die Führungsspitze des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart hat sich für die Probleme bei der letztlich abgebrochenen Mitgliederversammlung entschuldigt. Der Zusammenbruch des technischen Abstimmungssystems am Sonntag sei "absolut inakzeptabel", hieß es in einem von Vizepräsident Bernd Gaiser und dem Beiratsvorsitzenden Wolf-Dietrich Erhard unterzeichneten Schreiben auf der Homepage der Schwaben.

VfB schaltet unabhängige Gutachter ein

Wegen eines Zusammenbruchs des für Abstimmungen eingerichteten WLAN-Netzes im Stuttgarter Stadion hatte die Mitgliederversammlung am Sonntag kurz vor der beantragten Abwahl des Präsidenten Wolfgang Dietrich abgebrochen werden müssen. Zahlreiche Fans reagierten wütend. Dietrich trat am Montag zurück.


"Wir wollen genau wissen, warum ein technisches System, welches wir schon bei einer früheren Mitgliederversammlung eingesetzt haben und problemlos funktionierte (außerdem auch auf anderen Großveranstaltungen regelmäßig eingesetzt wird), so versagte", hieß es in dem Schreiben weiter. Eine "analoge Alternative, die sinnvoll durchführbar gewesen wäre", habe es nicht gegeben. Der Klub wolle den Sachverhalt nun "auf alle möglichen Ursachen hin überprüfen", unabhängige Gutachter seien bereits eingeschaltet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal