Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld erkämpft Punkt gegen den FC St. Pauli

2. Liga  

Irre Schlussphase: Bielefeld erkämpft Punkt gegen St. Pauli

29.07.2019, 23:10 Uhr | sid

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld erkämpft Punkt gegen den FC St. Pauli. Voller Einsatz: Bielefelds Voglsammer (r.) beim Kopfball gegen Pauli-Torwart Himmelmann. (Quelle: dpa)

Voller Einsatz: Bielefelds Voglsammer (r.) beim Kopfball gegen Pauli-Torwart Himmelmann. (Quelle: dpa)

Die Hamburger führen lange auf der Alm – müssen sich am Ende aber doch mit einem Unentschieden zufrieden geben. Kurz vor Schluss wird es wild in Bielefeld.

Nach dem öffentlichen Rundumschlag von Trainer Jos Luhukay hat der FC St. Pauli einen Traumstart in die 2. Fußball-Bundesliga nur knapp verpasst. Die Hamburger mussten sich zum Abschluss des ersten Spieltags am Montagabend bei Arminia Bielefeld mit einem 1:1 (1:0) zufrieden geben, Manuel Prietl (90.) erzielte den Ausgleich für die Gastgeber erst kurz vor Schluss. Zweitliga-Debütant Christian Conteh (32.) hatte St. Pauli in Führung gebracht.

Bestimmendes Thema auf der Bielefelder Alm war aber Luhukays Wutrede vom Vortag. Bei St. Pauli herrsche "zu viel Bequemlichkeit", es werde "zu viel in der Komfortzone gearbeitet" und es gehe zu viel darum, "miteinander befreundet zu sein", hatte er vor Saisonstart gepoltert: "Die Komfortzone und die Bequemlichkeit sollte man besser in die Mülltonne werfen." An einen Rücktritt habe er aber "keine Sekunde" gedacht, betonte der 56-Jährige vor dem Spiel bei Sky.


Die Partie vor 23.857 Zuschauern auf der Bielefelder Alm gestaltete sich zunächst offen, aber ohne große Torchancen. Die erste gefährliche Möglichkeit nutzte Conteh nach einem Konter eiskalt.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Arminia forscher, ein abgefälschter Schuss von Neuzugang Reinhold Yabo (48.) klatschte an die Unterkante der Latte. Nach Ansicht der Videobilder nahm Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) einen Handelfmeter zugunsten Bielefelds zurück (74.). In einer hektischen Schlussphase belohnte Prietl fleißige Arminen nach einer Ecke per Kopf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal