Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Old School - "Zettel-Ewald": Ex-Trainer Lienen klagt über Mailflut

Old School  

"Zettel-Ewald": Ex-Trainer Lienen klagt über Mailflut

31.07.2019, 12:53 Uhr | dpa

Old School - "Zettel-Ewald": Ex-Trainer Lienen klagt über Mailflut. War als Trainer immer mit Zettel und Stift bewaffnet: Ewald Lienen gestikuliert wild.

War als Trainer immer mit Zettel und Stift bewaffnet: Ewald Lienen gestikuliert wild. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Kassel (dpa) - "Zettel-Ewald" Lienen muss sich im digitalen Zeitalter aus der neuen Trainer-Generation Spott anhören.

Der langjährige Bundesliga-Coach beschwerte sich bei einer Podiumsdiskussion des Trainerkongresses des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer in Kassel über die vielen Mails, die er immer wieder von Personen erhalte - die nur drei Türen weiter säßen.

Der Mainzer Bundesliga-Coach Sandro Schwarz (40) gab dem 25 Jahre älteren Technischen Direktor von Zweitligist FC St. Pauli einen launigen Seitenhieb mit: "Das sagt ausgerechnet der Mann, der 47 Zettel schreibt jede Woche." "Das ist ja nur für mich!", verteidigte sich Lienen. Der frühere Coach - unter anderem von Borussia Mönchengladbach, Hannover 96 und 1. FC Köln - hat seinen Spitznamen daher, weil er sich auf der Trainerbank immer eifrig Notizen machte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal