Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Nach Revanchefoul: Sandhausen hebt Gislason-Suspendierung auf

Nach Revanchefoul  

Sandhausen hebt Gislason-Suspendierung auf

27.08.2019, 10:14 Uhr | dpa

Nach Revanchefoul: Sandhausen hebt Gislason-Suspendierung auf. Kehrt in den Kader des SV Sandhausen zurück: Rurik Gislason.

Kehrt in den Kader des SV Sandhausen zurück: Rurik Gislason. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Sandhausen (dpa) - Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat die Suspendierung von Rurik Gislason aufgehoben. Der 31 Jahre alte isländische Nationalspieler war vor dem baden-württembergischen Duell beim 1. FC Heidenheim aus dem Kader gestrichen worden.

Nach dem 2:0-Sieg der Sandhausener erklärte Trainer Uwe Koschinat der "Rhein-Neckar-Zeitung" den Grund für die Bestrafung: "Rurik hat im Training ein Revanchefoul begangen. Das könnten wir nicht unsanktioniert lassen."

Nach der starken Leistung des Teams ist fraglich, ob Gislason beim Heimspiel am Freitag gegen Darmstadt 98 auf Anhieb in die Startelf zurückkehrt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal